Lokalsport: Bayer-Basketballer mit erster harter Auswärtsprüfung

Lokalsport : Bayer-Basketballer mit erster harter Auswärtsprüfung

Gleich im ersten Auswärtsspiel der Saison bekommen es die Basketballer des SC Bayer Uerdingen als Aufsteiger in der 2. Regionalliga mit einer harten Prüfung zu tun. Selbst mit vollständigem Kader würde das Team von Bayer-Trainer John F. Bruhnke in der Partie bei der SG Sechtem morgen um 18.15 Uhr einen Stand haben, da mit Kapitän Jörg Rottgardt-von der Heiden, Timo Hülsmann und Lorenzo Olivieri gleich drei wichtige Spieler aus beruflichen Gründen ausfallen, fällt dem Neu-Regionalligisten eigentlich nur noch die Rolle des krassen Außenseiter zu.

Gastgeber SG Sechtem wird es freuen, gilt es doch, die eigene Auswärtsschlappe beim Saisonstart auszuwetzen. Am letzten Samstag gab es eine 63:73-Niederlage bei den ART Giants Düsseldorf. Die Bornheimer haben sich vor der Saison mächtig aus dem Kader des letztjährigen Meisters Deutzer TV bedient. Mit US-Guard Marcus McLaurin, Forward Miguel Iglesias Fernandez und Center Patrick Höhfeld gelang es dem Basketballteam aus dem Rhein-Sieg-Kreis gleich eine komplette Achse aus Köln für sich zu gewinnen. Zusätzlich wechselten noch Shooting-Guard Lars Terlecki aus Koblenz und Forward Sami Khelifi von den RheinStars Köln nach Sechtem. Diese Neuzugänge belegen gleich fünf der ersten sechs Plätze im teaminternen Scoring. Bayer ist also gut beraten, den Offensivexpress der SG am Samstag zu stoppen. Im ersten Heimspiel gegen die ErftBaskets funktionierte dies gut, dort ließen die Uerdinger nur 66 Punkte des Gegners zu. Dies ist auch der Tenor von Bruhnke: "Verteidigen kann man überall, das Thema Angriff ist auswärts manchmal unberechenbar. Nach dem Ausfall einer kompletten Spielachse auf unserer Seite wird es für uns wichtig sein, uns defensiv kompakt zu präsentieren. Dann können wir daran arbeiten, das offensive Potenzial unsere Ausfälle auszugleichen." Durch das Fehlen der genannten drei Akteure öffnen sich die Türen für den Guard Daniel Rothammel (Rückkehr aus Düsseldorf) und den Center Till Kleuters (Eigengewächs). Beide werden wohl zu ihrem ersten Regionalligaeinsatz kommen.

(F.L.)