Lokalsport: Bad Münstereifel wird für Bayer Uerdingen kein Vergnügungsausflug

Lokalsport: Bad Münstereifel wird für Bayer Uerdingen kein Vergnügungsausflug

Zum Abschluss des Kalenderjahres und zum Auftakt der Rückrunde in der 2. Regionalliga tritt der SC Bayer Uerdingen heute um 19.30 Uhr in Bad Münstereifel an. Trotz Vorweihnachtszeit soll die Fahrt in den malerischen Kurort kein Vergnügungsausflug werden, ganz im Gegenteil: Im dicht gedrängten Mittelfeld gibt es keine Geschenke zu verteilen. Beide Teams sind derzeit punktgleich auf den Plätzen 5 und 6. Im Hinspiel gab es einen überraschend deutlichen 89:66-Heimsieg für Bayer.

Dass die Trauben nun deutlich höher hängen werden, ist allen Beteiligten klar, auch wenn Kapitän Jörg Rottgardt-von der Heiden ins Team zurückkehrt. Im Gegenzug wird Guard Baris Yilmaz nicht dabei sei, Fragezeichen stehen noch hinter den Einsätzen von Gjavit Ebiballari und Daniel Rothammel. Welche Aufstellungen auch immer heute aufeinandertreffen werden: die Uerdinger sollten zu Beginn gut in der Abwehr zu stehen. Zuletzt war die Verteidigungsstabilität auswärts nur in 30 von 40 Spielminuten präsent.

"Ich gehe davon aus, dass wir aus der Niederlage in Düsseldorf gelernt haben. Drei Viertel Performance reichen einfach nicht aus. Es wird darum gehen unsere Gastgeber offensiv zu beschränken. Eine Reduktion auf maximal 70 Punkte würde uns eine Tür öffnen", sagt Bayer-Trainer John F. Bruhnke zur bevorstehenden Aufgabe.

(F.L.)