Tischttennis : Anrather TK holt einen Punkt

Am Doppelspieltag musste Tischtennis-Verbandsligist Anrather TK mit Ersatz auskommen und sichert sich gegen Meiderich ein 8:8. Oberligist SC Bayer verliert 5:9.

(F.L.) Matthias Uran blickte nach dem Spiel der Uerdinger Tischtennisherren und dem 5:9 gegen den TTV Ronsdorf etwas fassungslos auf den Spielberichtsbogen. „Es sind genau vier Sätze Unterschied, die unsere vier Fünfsatzniederlagen ausgemacht haben“, sagt er verbittert. Es war einfach nicht der Tag des Oberligisten gewesen, denn nach einer 2:1-Führung im Doppel vergab Uran im ersten Einzel ein 8:1 im fünften Satz, am Nebentisch ließ sich Christian Peil im Entscheidungssatz ein 5:0 noch aus der Hand nehmen. Auch Samuel Ljuri kassierte ein 2:3 nach einer Zweisatzführung, so dass am Ende nur ein Einzelsieg von Ismet Erkis und zwei Zähler durch Björn Bode zustande kamen. Für die Verbandsligaherren des Anrather TK gab es gegen die Spvgg. Meiderich (8:8) und gegen Falken Rheinkamp (2:9) nur einen Punkt. Gegen Meiderich stachen ohne den erkrankten Tobias Lempfert in der Mitte Katja Brauner und Marcus Coenen besonders heraus. Gegen Rheinkamp fehlte dann auch noch Spitzenspieler Remco van Steenwijk. „Mit zwei Ersatzleuten war es zu schwer für uns dagegen zu halten“, sagte ATK-Kapitän David Reiners danach. Bei den Anrather Regionalligadamen offenbarte das 5:8 beim TTC Staffel, dass die Hinrunde einfach nicht so läuft wie gewünscht. Einzig Ying Ni Zhan zeigte im Doppel und mit drei Einzelsiegen eine überragende Leistung. Lara Usbeck holte den fünften Punkt für den ATK.