1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Anna Keyserlingk vom SC Bayer 05 Uerdingen erreicht die WM-Norm

Leichtathletik : Dreispringerin Anna Keyserlingk erreicht die WM-Norm

Die geforderte Norm hat Anna Keyserlingk erfüllt, doch das Ticket zur WM hat sie noch nicht in der Tasche. Die Einladungen zur U20-Weltmeisterschaft in Kolumbien werden nämlich erst nach den Deutschen Meisterschaften Mitte Juli ausgesprochen.

Die WM-Norm ist geschafft! Dreispringerin Anna Keyserlingk hat bei den NRW-Meisterschaften der Jugendlichen U20, U18 und U16 in Troisdorf erstmals in dieser Freiluftsaison die 13-Marke übertroffen und konnte somit endlich die Norm für die U20-Weltmeisterschaften im kolumbianischen Cali abhaken. Nachdem sie bereits im dritten Durchgang mit 12,97 Metern die vom Deutschen Leichtathletikverband geforderte Pflichtweite von 12,95 Metern übersprungen hatte, gelang im vierten Versuch eine nochmalige Steigerung auf 13,02 Meter. Damit war die 18-Jährige nicht zu schlagen und gewann den NRW-Titel in der U20 souverän.

Entsprechend erleichtert äußerte Keyserlingk sich nach dem Wettkampf: „Das war eine regelrechte Befreiung. Man glaubt gar nicht, was das für einen Druck aufbaut, wenn dir wegen der guten Hallensaison alle Welt sagt, das mit der WM-Quali wäre für dich ja kein Problem und nur eine Formsache.“

Die Hülserin kletterte aktuell auf Rang zwei in der Deutschen Bestenliste und ist neben der Ranglistenführenden Ruth Hildebrandt aus Mannheim (13,16 Meter) erst die zweite Normerfüllerin. Für das Nationalteam werden in Kolumbien auch genau zwei Einzelstarterinnen an den Start gehen. Die endgültige Nominierung wird der Bundesausschuss für Leistungssport aber erst nach den Deutschen Meisterschaften in Ulm am 15. - 17. Juli aussprechen.

  • Die weibliche U14 des TV Ratingen
    Leichtathletik : TV Ratingen feiert viele Erfolge und Qualifikationen
  • Frederik Ruppert (vorne) vom SC Myhl
    Bei den Finals in Berlin : Hindernisläufer Frederik Ruppert wird Vizemeister
  • Frederik Ruppert vom SC Myhl. ⇥Archvifoto:
    Hindernisläufer geht bei der DM in Berlin an den Start : Frederik Ruppert fährt mit der Favoritenrolle im Gepäck zu den Finals

Darüber hinaus gab es in Troisdorf weitere fünf Siege für die Uerdinger Athlet*innen. Kai Muty zeigte erneut, dass er gut in Form ist und gewann die 800 Meter der männlichen Jugend U20 in 1:56,37 Minuten. Das gelang auch 400 Meter Sprinterin Tessa Srumf, die ohne ernsthafte Konkurrenz in der U20 in 55,40 Sekunden vorne lag. Mittelstrecklerin Hannah Odendahl trat in der Unterdistanz über 400 Meter an und siegte in der U18 in der neuen Bestzeit von 57,38 Sekunden.

Nahe an seine Bestleistung kam Maximilian Neukirchen im Kugelstoßen U18 mit 17,17 Meter. Damit legte er als Sieger mehr als drei Meter zwischen sich und den Zweitplatzierten. Mit dem Diskus kam er zudem auf Rang zwei (42,29 Meter). Nicht nur den Sieg, sondern auch die DM-Qualifikation erzielte die 4 x 100 Meter Staffel der weiblichen Jugend U18 mit Emilia Kuß, Caroline Cremer, Finja Stupp (Uerdingen) und Emely Schechtel (Dormagen) in 49,56 Sekunden.

Zehn weitere Podestplätze gab es für Patrick Bienemann (2. 100 m U20 in 11,30 s + 3. 200 m U20 in 22,82 s / noch im Trikot der LG Brillux Münster), Maja Bertling (2. Stabhoch U20 mit 3,20 m), Tino Bovender (2. 400 m Hürden U18 in 58,65 s), 4 x 100 m Staffel U16 (2. Lea Verhaag, Marta Kersken (beide Uerdingen), Sara Christmann, Lara Marie Savu (beide Dormagen) in 50,62 s), Marta Kersken (2. 100 m W14 in 12,92 s), Xenia Heinzen (2. Stabhoch W14 mit 2,50 m), Dorinda Tawiah (3. Drei U20 mit 11,32 m), Carolin Molderings (3. Diskus U20 mit 36,83 m) und Jonas Losch (3. Hoch M15 mit 1,74 m / Bestleistung).

Hammerwerferin Sina Holthuijsen, die sowohl die deutsche als auch die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt, nahm an den niederländischen Meisterschaften teil und wurde Zweite bei den Frauen mit 57,55 Metern.