1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Anna Keyserlingk und Albert Kreutzer vom SC Bayer 05 Uerdingen starten bei Titelkämpfen

Leichtathletik : Anna Keyserlingk und Albert Kreutzer starten bei Titelkämpfen

Bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften am 20./21 Februar in Dortmund gehen auch zwei Athleten des SC Bayer 05 Uerdingen an den Start. So sind ihre Titelchancen in Westfalen.

(RP) Die Deutsche Leichtathletik zieht am Wochenende unverdrossen ihre Deutschen Hallenmeisterschaften durch. In der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle findet trotz Corona-Pandemie das volle Wettkampfprogramm der Männer und Frauen statt. Mit hohen Eingangsnormen hat man allerdings die Teilnehmerzahl auf 234 begrenzen können, die sich auf zwei Tage in der Halle verteilen. Im Vorjahr in Leipzig waren es noch etwa doppelt so viele. Um der Situation gerecht zu werden, müssen alle Teilnehmer einen negativen PCR Test nachweisen und zusätzlich einen Schnelltest vor dem Eintritt absolvieren. Auch die Trainer- und Betreuerzahl wurde stark limitiert. Für diese Personengruppe reicht dann ein Schnelltest vor der Halle. Zuschauer sind natürlich nicht zugelassen.

Zwei Athleten des SC Bayer 05 Uerdingen freuen sich aber, dabei sein zu dürfen. Die Deutsche Jugendmeisterin Anna Keyserlingk ist eigentlich noch zwei Jahre zu jung, um bei den Frauen zu starten. „Wenn es in diesem Jahr Deutsche Jugendhallenmeisterschaften geben würde, hätten wir keinen Gedanken an eine Teilnahme bei den Frauen verschwendet“, sagt Trainer Peter Quasten. „Aber jetzt sind wir froh, dass Anna die Norm hat und so einen qualitativ hohen Wettkampf bestreiten darf.“  Keyserlingk selbst sieht ihre Situation realistisch. „Ich fühle mich wohl in der Außenseiterrolle und habe überhaupt nichts zu verlieren“, sagt die 17-Jährige.

Der andere Teilnehmer ist der gerade der Jugendklasse entwachsene Albert Kreutzer. Normalerweise wäre der Hürdensprinter jetzt in den USA. Da er aber sein Stipendium an der Eliteuniversität Princeton pandemiebedingt im Herbst nicht antreten konnte, machte der Moerser aus der Not eine Tugend, ließ sich zunächst an der Leiste operieren und nahm dann das Training wieder auf.  Trotz des Trainingsrückstandes äußert sich der U20 Vize-Hallenmeister des Vorjahres selbstbewusst: „Im Training lief es schon ganz ordentlich. Mein Ziel muss demnach der Endlauf sein. Das ist mir immerhin bei der Deutschen Meisterschaft der Männer im Sommer in Braunschweig auch schon gelungen.“

Beide Uerdinger sind am Samstag im Einsatz. Wer das im Livestream verfolgen möchte, kann die 60 m Hürden Vorläufe mit Albert Kreutzer um 17.35 Uhr sehen (Endlauf 19.10 Uhr). Anna Keyserlingks Dreisprung Finale beginnt um 17.55 Uhr.