Lokalsport: Andrea Collarini spielt für den HTC Blau-Weiß Krefeld

Lokalsport : Andrea Collarini spielt für den HTC Blau-Weiß Krefeld

Der Argentinier besitzt auch einen italienischen Pass.

Auf der Suche nach Verstärkungen oder Ergänzungen für den Bundesliga-Kader 2018 ist Teamchef Olaf Merkel am Rande der Australian Open in Melbourne zum zweiten Mal fündig geworden. Nach dem Spanier Ricardo Ojeda Lara gehört jetzt auch der Argentinier Andrea Collarini mit zum Aufgebot des HTC Blau-Weiß Krefeld. Der fast 26-jährige Linkshänder belegt derzeit Platz 248 der ATP-Rangliste. Seine bisher beste Platzierung war im Juni 2014 Rang 186. "Das ist ein sehr sympathischer Typ, der gut zu uns passt. Im Vorjahr war er leider verletzt, ist jetzt aber wieder auf dem aufsteigenden Ast. Er ist auf der ATP-Tour bekannt und sehr beliebt. Das hat mir auch Paolo Lorenzi bestätigt", sagte Merkel gestern im Telefongespräch mit der RP.

Collarini verpasste in Melbourne nur knapp den Einzug ins Hauptfeld. Er erreichte die letzte Qualifikationsrunde, wo er gegen den Tschechen Václav Safránek 6:7, 2:6 verlor. Davor hatte er gegen Federico Gaio, der ja auch zum Stadtwaldteam gehört, mit 6:3, 6:7, 6:4 gewonnen. Er wurde in New York geboren und besitzt auch den italienischen Pass. Daher fällt er beim HTC nicht unter die Ausländerklausel. "Er passt preislich in unserem Rahmen und möchte viel für uns spielen", sagte Merkel.

Bis Sonntag ist der Teamchef noch in Down Under und bastelt dort weiter an seinem Kader. Bis zum Abflug will er noch einen weiteren Akteur verpflichten. Zwischendurch schaut er sich auch Spiele der Topspieler an. So verfolgte er gestern bei noch hochsommerlichen Temperaturen das Night-Match von Roger Federer.

(hgs)
Mehr von RP ONLINE