Lokalsport: Altmeister Oppum verpasst knapp die Vize-Meisterschaft

Lokalsport : Altmeister Oppum verpasst knapp die Vize-Meisterschaft

Der TV Oppum hat am letzten Spieltag der Verbandsliga knapp die Vize-Meisterschaft verpasst. Bei der Moerser Adler HSG verlor der Altmeister mit 18:22 (4:11) und beschließt die Spielzeit damit auf dem dritten Rang. In einer Partie ohne großen sportlichen Wert gingen beide Teams nicht mehr mit letzter Konsequenz zu Werke. Die Hausherren wirkten von der ersten Sekunde an engagierter und bemüht darum, ihren Anhängern einen würdigen Abschied zu bereiten. Zahlreiche Akteure werden im Sommer den Verein verlassen, und somit wollte jeder zum Abschluss noch einmal ein paar Akzente setzen. Die Oppumer erwiesen sich als großzügige Gäste und blieben insbesondere in der Vorwärtsbewegung oft harmlos. Lediglich vier eigene Treffer in der ersten Hälfte erfordern keine lange Fehleranalyse. Immer wieder mischten sich in die Offensive des Altmeisters technische Fehler und Nachlässigkeiten. Wenn doch ein gelungener Spielzug durch die Deckung der Gastgeber kam, war Torhüter Tobias Kokott zur Stelle. "Im Angriff wollte gar nichts klappen. Insgesamt war es ein typisches letztes Saisonspiel. Zwar ist es schade, dass wir den zweiten Platz nicht verteidigen konnten, generell sollte dies unsere hervorragende Saison aber nicht schmälern", bilanzierte Rückraumspieler Jan Schwarz.

Oppum: Heesen, Kirschnick - Arend, E. Schwarz, Gatza, Köffers, Walch, Küsters, van den Berg, Prondzynski, Hummel, Kilic, Krumschmidt, Held

(MP)
Mehr von RP ONLINE