1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: Adler II will ins gesicherte Mittelfeld

Lokalsport : Adler II will ins gesicherte Mittelfeld

Handball: Der Aufsteiger geht in nahezu unveränderter Besetzung ins Rennen.

Die Reserve der DJK Adler Königshof ist zurück in der Verbandsliga und würde diesmal gerne einen langfristigen Aufenthalt buchen. Vor zwei Jahren beim ersten Ausflug in die höhere Beletage missglückte der Klassenverbleib denkbar knapp. Aber die Vorzeichen haben sich deutlich zugunsten der Adler verbessert. Die Mannschaft, die seitdem in nahezu unveränderter Besetzung zusammenspielt, hat sich sichtbar weiterentwickelt und in der Aufstiegssaison mächtig Selbstvertrauen dazugewonnen.

"Wir mussten in der Vorbereitung das Rad glücklicherweise nicht vollkommen neu erfinden, sondern konnten das bewährte System weiter verfeinern und an gewissen Stellschrauben drehen. Dort, wo Handlungsbedarf bestand, haben wir uns bestmöglich verstärkt.", sagt Trainer Ron Andrae. Der Kader ist durch die Neuverpflichtungen nun noch ausgeglichener besetzt. In den Testpartien unterstrich vor allem Tim Schumacher, dass er als Rechtsaußen perfekt ins Konzept passt, und auch der zweite Neue, Tim Wirtz, deutete mehrfach sein Potenzial an. Bei einer solchen Vielzahl von positiven Eindrücken, verwundert es nicht, dass beim Aufsteiger durchweg ambitionierte Ziele formuliert werden.

  • Der kurzfristig verpflichtete Kreisläufer Benedikt Damm
    3.. Handball-Bundesliga : HSG macht die Liga wieder spannend
  • Trainer Elmar Schmitz erlebte mit seinem
    Eishockey : Krisengespräch beim KEV 81
  • Brain Dollen, der hier im Testspiel
    Fußball-Oberliga : Joker Kanta Seki belohnt Teutonias Moral und Kampfgeist

"Die Balance zwischen jungen talentierten Spielern und erfahrenen Akteuren stimmt, das Teamgefüge ist intakt und viele Leistungsträger haben einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Insgesamt sehe ich keinen Grund, warum wir nicht einen Platz im gesicherten Mittelfeld anstreben sollten", sagt Andrae. Im ersten Heimspiel der Saison gegen den TV Korschenbroich (Sa. 17.40 Uhr) wünscht sich der Übungsleiter gleich ein Ausrufezeichen von seiner Mannschaft an die Konkurrenz: "Die Marschroute sieht ganz klar die ersten Zähler vor. Wir sind gut vorbereitet und heiß auf den Start in die neue Runde."

(RP)