Lokalsport: Abwehrspieler Jerold Promes bleibt bei Aufsteiger VVV Venlo

Lokalsport : Abwehrspieler Jerold Promes bleibt bei Aufsteiger VVV Venlo

Abwehrchef Jerold Promes (33) hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim Ehrendivision-Aufsteiger VVV Venlo um ein Jahr verlängert und wir demnach auch in der anstehenden Saison im schwarz-gelben Dress zu bewundern sein. Der physisch starke Innenverteidiger ist seit 2013 in Venlo unter Vertrag und bestritt bereits über 100 Duelle für die Grenzstädter. Sportdirektor Stan Valckx ist froh, den Vize-Kapitän auch in der neuen Saison an Board zu haben: "Jerold ist ein toller Spieler für die Eredivisie-Saison. Er ist erfahren und bringt immer seine Leistung."

Derweil ist das Feld der Ehrendivision 2017/2018 auch komplett. In den Play-offs konnte sich Erstligist Roda Kerkrade im Finale gegen MVV Maastricht durchsetzen und damit den Klassenerhalt feiern. Den zweiten in den Play-offs aktiven Erstligisten hat es dagegen erwischt. NEC Nijmegen ist im Finale gegen NAC Breda abgestiegen, Breda spielt künftig auch in der Ehrendivision. Für Venlo bedeutet dies in der kommenden Saison ein Aufeinandertreffen mit den folgenden 17 Teams: Feyenoord Rotterdam (Meister, Champions-League), Ajax Amsterdam (Vize-Meister, Champions-League-Qualifikation), PSV Eindhoven (Europa-League), FC Utrecht (Europa-League), Vitesse Arnheim (Pokalsieger, Europa-League), AZ Alkmaar, FC Twente Enschede, FC Groningen, SC Heerenveen, Heracles Almelo, ADO Den Haag, Excelsior Rotterdam, Willem II Tilburg, PEC Zwolle, Sparta Rotterdam, Roda Kerkrade und NAC Breda. Am 26. Juni bittet Trainer Maurice Steijn dann zur ersten Trainingseinheit. Die neue Spielzeit am Wochenende 11./12./13. August.

(RP)
Mehr von RP ONLINE