Lokalsport: Abstieg für St. Tönis und Borussia Oedt

Lokalsport : Abstieg für St. Tönis und Borussia Oedt

Am letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga A waren Tor und Tür weit geöffnet - es gab sage und schreibe 70 Treffer.

Schiefbahn - TSF Bracht 4:3 (2:2). Noch einmal sehr torreich ging es im letzten Spiel dieser Saison an der Siedlerallee zu, wo die wenigen Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen. Die imponierende Bilanz des scheidenden SC-Trainers Uwe Schäfer seit seiner Amtsübernahme am 21. November 2017: 10 Siege, 6 Unentschieden und nur zwei Niederlagen. Die Trefferfolge: 1:0 (21.) Simon Vieten (21. Saisontor), 1:1 (29.

) Janik Becker, 2:1 (34.) Ken Meyer, 2:2 (44.) Marcel Thomas, 3:2 (61.) Janik Becker (Eigentor), 4:2 (68.) Ken Meyer und 4:3 (79.) Marcel Thomas. SC Union Nettetal II - OSV Meerbusch 4:4 (3:3). Je zwei Mal trafen für die Gastgeber, die nach Gelb-Rot in der Endphase in Unterzahl spielten (83.), Marius Wenzel (16./31.) und Gerrit Lenssen (41./50.). Auf der Gegenseite waren Leandro Gerardo Sanders (21.

), Tim Tetzlaff (33.) und Giuliano Antonio Lamertz erfolgreich (34./68.). VfR Fischeln II - SV Vorst 5:7 (2:3). Weil beide munter drauflos stürmten und alle taktischen Zwängen uninteressant waren, gab es viele Treffer. Die flott nach vorne spielenden Vorster gewannen verdient und hatten in Ali Irgat (19./23.), Robin Ingenrieth (25./48.), Niklas Schubert (64.), Leonard Severin Hinskes (66.

) und Jan Mideldorf (78.) ihre Vollstrecker. Bei Fischeln waren Martin Wolters (10.), Mikiya Naito (41.), Christian Hollender (63./70.) und Tobias Künzer erfolgreich (81.). Linner SV - TSV Bockum 2:5 (0:2). Noch einmal mit einem blauen Auge im Abstiegskampf davon gekommen sind die Gastgeber, für die Marvin Giebmanns (62.) und Kadir Demir (84.) das Endresultat erträglicher gestalteten.

Überragender Akteur beim TSV war der dreifache Vollstrecker Christian Tönnißen (6./52./70.). Außerdem waren noch Valentin Manfred Leven (26.) und der dieses Mal als Feldspieler eingewechselte Schlussmann Bora Karahan erfolgreich (76.). TuS Gellep - SC Viktoria Krefeld 5:6 (2:3). Zwar lag das Schlusslicht einmal mit 3:4 hinten - ansonsten lag es immer in Führung -, aber dennoch gab es zum Abschluss noch einen verdienten Erfolg.

Verantwortlich dafür zeichneten Marvin Heffungs (7.), Mirko Pernau (16.), Marco Strajhar (34.), Zoran Djordjevic (73.) und Benjamin Gürenc (78./87.). Bei den Gellepern trafen Martin Matuschek (19.), Moritz Slomka (28.), Rolf Lenzen (55./61.) und Torge Puhlmann (85., Handelfmeter). SV St. Tönis - KTSV Preussen 5:0 (1:0). Auch dieser nächste klare Erfolg nutzt dem SV herzlich wenig. Er steigt ab, weil vor allen Dingen die Hinrunde völlig in die Hose ging.

Kai Langer (26./87.), Ersin Kile (54.), Nils van Afferden (69.) und Fabian Füllenbach (81.). machten den vorläufig letzten Sieg als A-Ligist klar. SC Rhenania Hinsbeck - VSF Amern II 7:4 (5:2). Den Torsegen der Hausherren teilten sich Luca Hurtz (16.), Janosch Derendorf (18.), Lukas Hanssen (20./73.), Fabian Hessen (31.), Darius Hegholz (35.) und Gabriel Al Maakouri (88.). Sven Metze (23.

/28.), Marcel Klingen (64.) und Bastian Borg (76.) trafen auf der Gegenseite. TSV Meerbusch III - SC Viktoria Anrath 6:1 (1:1). Obwohl der gastgebende Absteiger kurz nach dem Seitenwechsel eine Gelb-Rote kassierte, wurde noch deutlich gewonnen. Den Treffer der Anrather zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich markierte Selcuk Demir. Dülkener FC - Borussia Oedt 2:0 (1:0). Nach dem Rückstand (34.

, Panagiotis Savvidis) drängte die Borussia, und dies vor allem im zweiten Abschnitt, mächtig auf den Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit, als Sascha Lochner noch traf (90.+2), war der Abstieg besiegelt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE