1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

A-Juniorinnen von Turnerschaft St. Tönis gelingt Traumstart in die Handball-Bundesliga

Jugend-Handball : Traumstart in die Handball-Bundesliga

Die weibliche A-Jugend von TS St. Tönis startet mit Siegen in Osnabrück und gegen Hamburg. Beide Male entschied ein Tor zugunsten der Turnerschaft.

(hau) Das Abenteuer Jugend-Bundesliga hat für die weibliche A-Jugend der Turnerschaft St. Tönis wie ein Märchen begonnen. Die Mannschaft von David von Essen gewann zunächst ihre Bundesliga-Premiere bei der HSG Onsabrück mit 17:16. Einen Tag später folgte zu Hause gegen die SG Hamburg-Nord ein weiterer Krimi, den die Turnerschaft mit 22:21 für sich entschied. Mit zwei Siegen ist der Nachwuchs von St. Tönis somit optimal in die höchste Spielklasse gestartet. „Dieses Team ist einfach unglaublich“, freute sich David von Essen nach dem Heimsieg vor 250 Zuschauern in der Sporthalle Corneliusfeld. „Ich hatte gehofft, dass wir beide Spiele eng gestalten können.“

Am Samstag gestaltete sich die Partie in Osnabrück recht ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich über die sechzig Minuten entscheidend absetzen. So sorgte Helen Sophie Scheffel mit ihrem einzigen Treffer an diesem Tag für den 17:16-Erfolg.

Am Sonntag lag die Turnerschaft bereits mit 5:10 nach 26 Minuten zurück. Doch eine unglaubliche Aufholjagd wurde am Ende belohnt. Anna Blackwedel sorgte 80 Sekunden vor dem Spielende für die einzige Führung der Gastgeberinnen und erzielte den 22:21-Siegtreffer.

Am 10. Oktober (17 Uhr, Sporthalle Corneliusfeld) empfängt die Turnerschaft den Buxtehuder SV, einen Tag (16.30 Uhr, Sporthalle Wechloy) später folgt das letzte Vorrundenspiel beim VfL Oldenburg. „Buxtehude und Oldenburg sind nach wie vor die großen Favoriten dieser Gruppe. Hätte man mir gesagt, dass wir mit vier Punkten starten würden, hätte ich das sofort unterschrieben. Wir wollen diese beiden Begegnungen gegen die Nachwuchs-Mannschaften der Bundesligisten genießen und uns bestmöglich verkaufen“, sagt der Coach.