Fußball: A-Jugend des KFC ist Meister

Fußball : A-Jugend des KFC ist Meister

Uerdingen gewann das Entscheidungsspiel um den ersten Platz in der Kreisleistungsklasse gegen Fischeln 2:1. Völler-Sohn Kevin rückt in den NRW-Kader auf. Marc-André Nimptsch und Emrah Uzun wurden verpflichtet.

Die A-Junioren des KFC Uerdingen haben es geschafft. Sie gewannen auf der St. Töniser Jahn-Sportanlage das Entscheidungsspiel um den ersten Platz in der Kreisleistungsklasse gegen den VfR Fischeln vor über 500 Zuschauern nicht unverdient mit 2:1 (0:1) und sicherten sich dadurch die Zugehörigkeit zur Aufstiegsrunde in die Niederrheinliga.

Allerdings erwischte die Birwe-Auswahl den besseren Start und zog schnell durch einen fulminanten Schuss von Tolga Huni in Führung (3.). Trotz verschiedener Möglichkeiten wurde es danach versäumt, diese Führung vorentscheidend auszubauen. Nach einer halben Stunde kam nämlich die Brdaric-Elf besser ins Spiel, zielte dreimal aber schlecht und zweimal war VfR-Schlussmann Simon Gerdts bestens auf dem Posten.

Überhaupt zählte der kleine Keeper mit zu den Besten in seiner Truppe. Nach dem Seitenwechsel war die Sache wieder ziemlich ausgeglichen, wobei die Uerdinger von der Spielanlage her, und der körperlichen Präsenz, Vorteile hatten. Dies schlug sich dann auch in zwei Treffer nieder. Erst verwandelte Tayfun Yilmaz einen von Valerio Parvisi an ihm verwirkten Elfmeter (65.), und in der Endphase stand Tobias Nitsch nach einem Abpraller richtig, um im Nachschuss zu vollenden (84.).

Kevin Völler, Filius des unter den Zuschauern weilenden Leverkusener Sportchefs Rudi, gehört in der kommenden Spielzeit zum Kader des neuen NRW-Ligisten KFC. Aus dem Kader der eigenen A-Jugend rückt ferner auch Abwehrspieler Aleksandar Orlovic hoch. Der Neu-NRW-Ligist stellte am Wochenende weitere personelle Weichen.

Als echte Verstärkung kommt Torjäger Emrah Uzun von den Sportfreunden Siegen. Der 23-Jährige erzielte in der letzten NRW-Liga-Saison in 23 Spielen zehn Tore. Vom FC Wegberg-Beeck wurde der 26-jährige Verteidiger Marc-André Nimptsch für zwei Jahre verpflichtet. Die Verpflichtung des aus Oberhausen kommenden 24-jährigen Verteidigers Monir Ibrahim ist noch nicht perfekt. Der Zwei-Jahresvertrag ist noch nicht unterschrieben. "Wir sind uns aber inhaltlich einig", sagt KFC-Boss Lakis.

Für ein weiteres Jahr unterschrieben hat derweil Torwart Tim Weichelt, auch Asterios Karagiannis soll bleiben. "Neben diesen beiden möchte ich aber unbedingt noch einen starken Torwart verpflichten", sieht Trainer Peter Wongrowitz auf dieser Position noch Handlungsbedarf. Besprechungsbedarf, und zwar vorrangigen, sieht Trainer Wongrowitz derweil bei den Verträgen der Leistungsträger der vergangenen Saison.

Hier nennt er die Namen Dustin Hähner, Bastian Pinske, Saban Ferati, Igor Bendovskyi und Michael Lorenz, auch wenn dieser aktuell ebenfalls noch verletzt ist. Keine Einigung gibt es bisher auch mit Kapitän Erhan Albayrak, der für den Fall des Aufstiegs sein Bleiben angekündigt hatte. Auch Arda Yavuz bleibt. Den Verein möglicherweise verlassen wird Eyüp Cosgun. Er hat die Chance zu einem Probetraining bei einem türkischen Erstligisten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE