1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Lokalsport: 4:4 - Der Hülser SV steigt direkt wieder ab

Lokalsport : 4:4 - Der Hülser SV steigt direkt wieder ab

Fußball-Bezirksliga 5: Der VfB Uerdingen verliert zwar, schafft aber dennoch den Klassenverbleib.

SV - GSV Geldern 4:4 (2:1). Spannender hätte es kaum zugehen können: Wie schon vor zwei Jahren, da noch unter Trainer Stefan Poetters, der damals eine tolle Rückrunden-Aufholjagd hinlegte, die aber im Endeffekt nicht belohnt wurde, und der mittlerweile in Strümp das Sagen hat, entscheidet sich das Abstiegsschicksal des Hülser SV am letzten Spieltag. Die Grünhemden waren erst vor einem Jahr aufgestiegen, müssen also erneut direkt wieder runter und werden mehr und mehr zur Fahrstuhlmannschaft.

Dabei begann diese überlebenswichtige Partie sehr hoffnungsvoll. Nach einem Blitzstart führte die Trienekens-Auswahl bereits nach acht Minuten mit 2:0. Nach Carsten Tolzmann (4.) war noch Benjamin Ermers erfolgreich; alle Weichen schienen gestellt. Aber weit gefehlt: Der erlösende dritte Treffer, der so etwas wie eine Erlösung gewesen wäre, fiel nicht. Statt dessen verkürzten die bis dahin eher harmlosen Gäste durch Simon Porvitz (26.). Mit einem Schlag war danach alle HSV-Herrlichkeit vorbei.

Nervösität machte sich breit, und die Gelderner legten zu. Mit dem Ergebnis, dass Maik Noldes (56.), Mumibekir Dema (72.) und Skerdilaid Haxhimusa (75.) auf 4:2 stellten. Als da alles verloren schien, rafften sich die Platzherren aber noch einmal auf. Zwar zu spät, aber es langte noch zum bedeutungslosen Unentschieden durch Tim Lötters (81./90.+1). DJK Twisteden - VfL Tönisberg 2:1 (0:0). Über eine Stunde tat man sich hüben wie drüben kaum weh. Fahrt nahm die Begegnung auf, als Fabian Klaessen (64.

  • Lokalsport : VfB erkämpft beim Aufsteiger Punkt nach 1:4-Rückstand
  • Lokalsport : Elyar macht Hülser Derbysieg perfekt
  • Der Hülser Timo Maas musste gestern
    Lokalsport : Hülser SV hielt trotz Unterzahl ein 1:1

) und Jan van De Meer für die DJK vorgelegt hatten (78.). Per Handelfmeter verkürzte VfL-Keeper Martin Hahnen, der in der kommenden Spielzeit für den 1. FC Mönchengladbach spielen wird (84.). Da es zum Ausgleich nicht mehr langte, belegen die Tönisberger in der Abschlusstabelle nun Platz 10, weil sie neben den Twistedenern noch Kleve II an sich vorbeiziehen lassen mussten. VfB Uerdingen - SGE Bedburg-Hau 1:2 (0:0). Sicherheit war oberstes Gebot. Und nach der Führung von Gürhan Ger schien beim VfB alles eingetütet (47.

). Aber die Gäste egalisierten nicht nur postwenden (48., Christian Klunder), sondern schafften in Unterzahl nach einer gelb-roten Karte (71.) noch durch Maximilian Janssen den Sieg (82.). So mussten die Uerdinger doch noch ängstlich auf die Ergebnisse auf den anderen Plätzen schielen.

(RP)