1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: SPD fordert mehr Personal für Ordnungsdienst

Krefeld : SPD fordert mehr Personal für Ordnungsdienst

Die SPD fordert einen intensiveren Einsatz des Kommunalen Ordnungsdienstes am Schinkenplatz im Ostbezirk. Wiederholt seien Beschwerden bei ihm wegen der Lage im Bereich Kronprinzenviertel und Schinkenplatz eingegangen, sagt Bürgermeister Frank Meyer. In einem Schreiben an das Ordnungsdezernat bat er um Auskunft, wie die Verwaltung die Lage einschätzt. In der Antwort sei Dezernent Ulrich Cyprian allerdings nicht nur auf die Lage vor Ort eingegangen, sondern auch auf die aktuelle Personalausstattung im Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) ein. Die Zahlen beinhalten nach Auffassung Meyers "eine gehörige Portion Brisanz".

Derzeit seien 50 Prozent der KOD-Stellen nicht besetzt, von zwölf Stellen seien sechs vakant. "Das ist natürlich eine nicht hinnehmbare Situation, die einer dringenden Lösung bedarf", so Frank Meyer (SPD). Für Meyer müssen auch die Mitarbeiter geschützt werden. "Wenn jede zweite Stelle unbesetzt bleibt, dann ist die Belastung für die im Dienst aktiv verbliebenden Kolleginnen und Kollegen auf Dauer unzumutbar. Hier erwarte ich zeitnah ein Konzept seitens der Verwaltungsspitze, um die Situation zu entschärfen".

(sep)