Krefeld: "Singender Postbote": Jetzt können sich Kindergärten bewerben

Krefeld: "Singender Postbote": Jetzt können sich Kindergärten bewerben

Wenn der Postbote auftaucht, ist die Stimmung schnell ganz oben. Die dicke rote Nase und der große, rot bemalte Mund zeigen schon an: Das ist kein gewöhnlicher Briefbeförderer. Und wenn er erst seine Pakete auspackt, hat alles mit Musik zu tun. Musik ist etwas, bei dem jeder mitmachen kann: Das erfahren die Vorschulkinder, wenn Anuschka und Peter Gutowski vom Theater hintenlinks (THL) mit ihrer mobilen Theaterproduktion "Der singende Postbote" in die Kindertagesstätten der Region reisen. Ab sofort können sich alle Kindergärten melden, die Besuch vom singenden Postboten bekommen möchten. Denn die Finanzierung ist gesichert.

Zum Hintergrund: Die Theatermacher Anuschka und Peter Gutowski haben bei ihrer Arbeit in Kindergärten gemerkt, "dass immer weniger Kindergärten in der Lage waren, unsere Gage zu bezahlen, die wirklich fair ist", sagt Anuschka Gutoski. So war die Idee zu einer Crowdfunding-Aktion geboren. Und - wie berichtet - war genug zusammengekommen, um Kindergärten bei den Kosten zu unterstützen. "Denn Theater zum Nulltarif geht nicht", erklärten die Theaterleute damals. "Dass wir erst jetzt Kindergärten suchen, die profitieren, ist der Neueröffnung unseres Theaters vor wenigen Wochen geschuldet. Die Crowdfunding-Summe von mehr als 2000 Euro kann nun als Zuschuss für Kindergärten eingesetzt werden, denen das Geld für die volle Gage fehlt. "Der singende Postbote" regt die Kinder zum Mitmachen an. Wenn er auftaucht, beginnt immer ein lebendiger Reigen von Kinderliedern, bei dem die Kleinen zum Mitsingen und Mittanzen animiert werden.

Kindergärten, denen es finanziell nicht gut geht, können sich ab sofort im Theater hintenlinks melden. Wenn sie das kleine Hinterhoftheater in der ehemaligen Brotfabrik an der Ritterstraße besuchen oder den "Singenden Postboten" in die eigenen Räume einladen wollen, können sie auf finanzielle Unterstützung hoffen. "Es ist wichtig, dass sie auch einen kleinen Eigenanteil leisten, wie viel wir dann dazusteuern, werden wir individuell ausmachen", sagt Gutowski.

  • Krefeld : Theater hintenlinks feiert Geburtstag

Kontakt unter der Telefonnummer 02151 602188 oder per E-Mail an theaterhintenlinks@googlemail.com

(ped)
Mehr von RP ONLINE