1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Silvesternacht bleibt laut Polizei ruhig

Krefeld : Silvesternacht bleibt laut Polizei ruhig

Die Polizei in Krefeld meldet eine ruhige Silvesternacht. Die Beamten wurden bis Mittwochmorgen zu 216 Einsätzen gerufen. Durch Feuerwerkskörper waren acht Brände entstanden.

Bei den Einsätzen der Polizei handelte sich unter anderem um 18 Fälle von Körperverletzung ohne schwere Folgen, 15 Hausfriedensbrüche, vier Sachbeschädigungen, fünf Diebstähle und zehn Beschwerden im Zusammenhang mit dem Abbrennen von Feuerwerkskörpern.

Die Brände waren unter anderem auf dem Balkon einer Erdgeschosswohnung an der Südstraße, einem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Niederstraße und an einem Auto am Dahlerdyk entstanden. Auf dem Mortizplatz stand zudem ein Briefkasten der Deutschen Post in Flammen. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, der Inhalt des Kastens war jedoch nicht mehr zu retten. Die Polizei geht davon aus, dass jemand einen Feuerwerkskörper in den Briefkasten geworfen hatte.

Verletzt wurde bei den Bränden niemand.

(ots)