1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Siempelkamp aus Krefeld liefert Werk zur Spanplatten-Produktion

Wirtschaft in Krefed : Siempelkamp liefert Werk zur Spanplatten-Produktion nach Südostasien

Der Krefelder Maschinenbauer liefert seit rund 20 Jahren an die Metro Ply Group, einem der größten Holzwerkstoffproduzenten Südostasiens.

Nach rund 20 Jahren sind die Geschäftsbeziehungen zwischen der Krefelder Siempelkamp-Gruppe und dem thailändischen Holzwerkstoffproduzenten Metro immer noch perfekt.  Das drückt sich in einem neuen  Großauftrag für den Maschinenbauer aus Krefeld aus. Schon im April unterzeichneten die Metro Ply Group und Siempelkamp den Vertrag über die Lieferung einer neuen Spanplattenanlage mit dem Produktionsherzstück der neuesten Generation i Format acht mal 40,4 Meter (ContiRoll) an den Standort Surat Thani. Damit realisieren beide Partner das insgesamt vierte gemeinsame Projekt und das dritte speziell im Segment der Spanplattenproduktion.

Metro, einer der größten Holzwerkstoffproduzenten in Südostasien und größter Spanplatten-Produzent der Region, entschied sich jetzt zum dritten Mal für eine Spanplattenanlage aus Krefeld. Der Lieferumfang beinhaltet die Form- und Pressenstraße, das Plattenhandling und Zwischenlager. Die Siempelkamp-Tochter Büttner steuert die Energieanlage und den Trockner bei. Pallmann, der Zerkleinerungsspezialist innerhalb der Siempelkamp-Gruppe, liefert das Komplett-Portfolio an Zerkleinerungsmaschinen für die Spanplatten-Produktion – Hacker, Zerspaner und Doppelstrommühle.

  • Eine Spritze mit Impfstoff des Herstellers
    Nach Panne in Fabrik : Johnson & Johnson liefert 6,5 Millionen Impfdosen weniger nach Deutschland
  • Insgesamt zehn verschiedene Baureihen können am
    Wirtschaft in Krefeld : Bahn betreibt einzigartige Universalmontagehalle
  • Industrie und Gewerbe in Neuss : Starker Standort im Neusser Süden

Der aktuelle Auftrag markiert den zweiten, den Metro innerhalb von 18 Monaten bei Siempelkamp platzierte. Ende Oktober 2019 hatte das thailändische Unternehmen eine neue Form- und Pressenstraße für eine MDF-Anlage am Standort Kanchanburi in Auftrag gegeben. Diese MDF-Anlage ging im April trotz der coronabedingt herausfordernden Situation pünktlich in Betrieb. Der Montagestart der neu beauftragten Spanplattenanlage ist für Anfang 2022 geplant. Damit steuert Siempelkamp die dritte von insgesamt vier Anlagen für die Spanplattenproduktion bei, die die Metro Ply Group  betreibt.

Die Spanplattenanlage wird an einem neuen Standort der Metro Ply Group im Süden Thailands errichtet – in Surat Thani, etwa 800 Kilometer von Bangkok entfernt. Diese Region weist den höchsten Anteil an Rubberwood-Plantagen Thailands auf. Das Rohmaterial für die entstehende Anlage wird ausschließlich aus diesen Holzvorkommen gespeist. Mit dem komplett neu entwickelten Standort betreibt Metro nun insgesamt fünf Standorte: Nonthaburi, Sai Noi, Prachin Buri und Surat Thani in Thailand, Wangaratta in Australien. „Wir freuen uns, mit dem aktuellen Auftrag in eine neue Phase unserer Kooperation zu starten“, sagte Henning Gloede, Managing Director Siempelkamp Singapore.

(sti)