Der neue Mireo Smart kommt aus Uerdingen Siemens Krefeld baut Zug von der Stange

Krefeld · Auf dem Betriebshof des Siemens-Werks in Uerdingen rollte gestern das erste Exemplar des neuen Mireo Smart aus der Fertigungshalle. Mit dem standardisierten Nahverkehrszug verfolgt der Hersteller ein neues Geschäftsmodell.

 Am gestrigen Mittwoch rollte der erste Mireo Smart aus den Krefelder Fertigungshallen heraus. Der Zug soll in Krefeld mindestens für die nächsten zehn Jahre vorgefertigt werden, um Kundenwünsche schnell zu befriedigen.

Am gestrigen Mittwoch rollte der erste Mireo Smart aus den Krefelder Fertigungshallen heraus. Der Zug soll in Krefeld mindestens für die nächsten zehn Jahre vorgefertigt werden, um Kundenwünsche schnell zu befriedigen.

Foto: Siemens

Siemens Mobility hat ein neues Geschäftsmodell: Die Beschäftigten im Werk in Uerdingen an der Duisburger Straße bauen einen standardisierten Zug auf Vorrat zum Festpreis für die Kunden. „Damit hat der Standort Krefeld eine Grundauslastung unabhängig von den Projektaufträgen“, berichtete Albrecht Neumann, Chef Rolling Stock (Fahrzeuge) bei Siemens Mobility am gestrigen Mittwoch. Mit zusätzlichen Arbeitsplätzen sei die Neuerung zunächst nicht verbunden. Im Erfolgsfall könnte das aber zu mehr Stellen führen, berichtete er. Grundsätzlich stärke die Konzernentscheidung das hochmoderne und große Werk.