1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

RSC "Blitz" Schiefbahn: DM-Premiere für U15-Team

U15-Team erreicht das Final-Turnier : Premiere für zwei „Blitz“-Radballer

Das U15-Nachwuchsduo Lukas Lank/Ben Juckenhöfel gewann beim Halbfinale in Bad Säckingen vier der fünf Spiele und fährt zur Deutschen Radball-Meisterschaft. Das Finale findet in Bergheim statt.

(lus) Der Jubel nach dem fünften Spiel war groß als feststand, dass die „Blitzer“ es tatsächlich geschafft haben: Lukas Lank und Ben Juckenhöfel vom RSC „Blitz“ Schiefbahn fahren zur Deutschen Meisterschaft. Mit dem zweiten Platz im Halbfinale gehören sie zu den insgesamt acht Mannschaften, die sich für das Turnier im Juni qualifiziert haben. Für das Schiefbahner Duo ist es eine Premiere. Erstmals dürfen sie auf der ganz großen Bühne spielen.

Nach einer durchweg guten Saison – der zweite Platz in der Liga, gefolgt vom Landesmeistertitel – erprobten sich die „Blitzer“ erneut auf nationalem Parkett. Beim Viertelfinale Ende April schafften sie mit dem dritten Platz den Einzug in die nächste Runde. Dafür reisten Juckenhöfel und Lank zusammen mit Trainer Friedhelm Quint an die deutsch-schweizer Grenze, nach Bad Säckingen. Die Konkurrenz war groß: Insgesamt sechs Teams kämpften um die zwei Einzugsplätze. Doch davon ließen sich die „Blitzer“ nicht beeindrucken machten Nägel mit Köpfen.

Nach Siegen gegen die Mannschaft aus Langenselbold (Hessen), aus Waldrems (Baden-Württemberg) und aus Zscherben (Sachsen-Anhalt), unterlag das Duo im vorletzten Duell gegen Gastgeber RSV Wallbach mit 0:6.

  • Sven Holland-Moritz (l.) und Marius Hermanns
    Gelungenes Heimspiel : „Blitz“-Radballer überzeugen
  • Die erfolgreichen Kunstradsportlerinnen des RSC „Blitz“
    Bezirksmeisterschaften im Kunstrad : Laura Hanns und Julia Wolf gewinnen den Titel
  • Diesen Blitzer hatte der Kreis Viersen
    Geschwindigkeitsmessungen in Wekeln : Mobiler Laser-Blitzer in Willich eingesetzt

Jetzt mussten Juckenhöfel und Lank mindestens ein Unentschieden in ihrem letzten Spiel rausholen, um ihre Qualifikation zu sichern. Und so stark wie der Turniertag für die fast 600 Kilometer angereisten Schiefbahner angefangen hat, so stark hörte er auf: Die „Blitzer“ glänzten erneut mit schnellen Spielzügen, gekonnten Angriffen und hervorragender Abwehr. Am Ende stand ein 8:0-Erfolg gegen Gärtringen (Baden-Württemberg) zu Buche.

 Die DM der Schüler findet am Wochenende 11./12. Juni in Bergheim westlich von Köln statt. Dann will das Schiefbahner Duo beweisen, dass es auch dort mithalten kann.