1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

RhineCleanUp in Krefeld: Bürger halten das Ufer sauber

Krefeld macht mit : RhineCleanUp am 11. September – Bürger halten das Ufer sauber

Anmeldungen zu der Aktion sind in der Seidenstadt ab sofort im Internet möglich. Im vergangenen Jahr nahmen insgesamt 300 Helfer teil. Der Treffpunkt ist wieder am Rheinufer in Uerdingen.

(jon) Krefeld beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Aktion RhineCleanUp. 6,2 Kilometer Rheinufer werden am Samstag, 11. September, 10 bis 13 Uhr vom Unrat befreit. Alle Bürger können nach einer erfolgten Online-Anmeldung per E-Mail an darina.finsterer@krefeld.de teilnehmen. Treffpunkt zum Start und zum Finale der Aktion RhineCleanUp ist für alle Müllsammler auch in diesem Jahr am 11. September ab 10 Uhr die Rhine Side am Rheinufer in Uerdingen.

Wie das städtische Presseamt weiter mitteilt, wird Umweltdezernentin Sabine Lauxen die Teilnehmerinnen und Teilnehmern  dort gemeinsam mit Darina Finsterer, Projektmanagerin im Klimastab, begrüßen. Bei diesem Termin werden auch die Gewinner des Wettbewerbes „Rheinkippen“ zusammen mit Uwe Rutkowski vom Uerdinger Kaufmannsbund bekanntgeben. An der Rhineside gibt es Hinweise zum Ablauf des RhineCleanUp. Danach geht es in kleinen Gruppen zu den Sammelpunkten.

Die Idee der Aktion: den Rhein von den Müllmengen zu befreien, um damit auch zu verhindern, dass Plastik über den Fluss in die Weltmeere gelangt. Erstmals fand der RhineCleanUp im Jahr 2018 statt – damals mit 10.000 Teilnehmenden aus 59 Kommunen. Krefeld war erstmals in 2019 mit 50 Helfern beteiligt, 2020 waren es bereits knapp 150. Im vergangenen Jahr nahmen dann schon 300 Helfer teil. Insgesamt wirkten beim europaweiten RhineCleanUp im vergangenen Jahr 35.000 Helfer mit, die 320 Tonnen Müll sammelten; nicht nur am Rheinufer, sondern auch an den Ufern von Mosel und Ruhr. „Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder viele Helferinnen und Helfer aus Krefeld motivieren können“, sagt Darina Finsterer. Sie betont, dass es besondere Anforderungen braucht, um die Aktion mit Blick auf die Coronaregeln durchzuführen. Die Verteilung der Sammelmaterialien wird deshalb dezentral an verschiedenen Stellen organisiert.

  • Beim Stadtradeln kann man auch am
    Krefelder strampeln für den Klimaschutz : Aktion Stadtradeln startet am Sonntag in Uerdingen
  • Nach dem Ausräumen (hier eine Szene
    Hilfsaktion der Stadt : Dormagen sucht Helfer fürs Aufräumen in Flutgebieten
  • Jason Prodanovic (KFC Uerdingen) und Noah
    Derbe 2:8-Pleite : Der KFC Uerdingen geht in Köln unter – Anreise in eigenen Autos

Nach getaner Arbeit sind alle Teilnehmenden unter Wahrung der Corona-Regeln eingeladen, auf der Rhine Side zu verweilen. Ein Imbisswagen steht bereit, Getränke werden angeboten. Weitere Informationen zur Aktion gibt es unter https://www.rhinecleanup.org.