Krefeld Rheinufer verwandelt sich in Open-Air-Galerie

Krefeld · Wo früher an der Uerdinger Rheinfront gleich hinter dem markanten weiß gestrichenen Kran die Spedition Balthasar Erlenwein Güter einlagerte, ist für die "Rhine Side Gallery" eine Schaufläche der künstlerischen Subkultur entstanden. 15 Street-Art-Künstler aus Deutschland, Italien, Israel, Marokko, Mexiko, den Niederlanden, Polen, Russland, der Ukraine und den USA nutzten sieben Tage lang den bröckelnden Charme des Geländes am Zollhof 6, um auf Böden, Hauswänden, Containern und Mauern der unteren Werft in der heute für die Street Art typischen 3D-Malweise möglichst viele Menschen anzusprechen.

Krefeld: Rheinufer verwandelt sich in Open-Air-Galerie
Foto: samla.de
 15 Street-Art-Künstler aus Deutschland, Italien, Israel, Marokko, Mexiko, den Niederlanden, Polen, Russland, der Ukraine und den USA nutzten sieben Tage lang den Charme des Geländes am Zollhof, um auf Böden, Häusern, Containern und Mauern der unteren Werft in typischer Street-Art-3D-Malweise möglichst viele Menschen anzusprechen.

15 Street-Art-Künstler aus Deutschland, Italien, Israel, Marokko, Mexiko, den Niederlanden, Polen, Russland, der Ukraine und den USA nutzten sieben Tage lang den Charme des Geländes am Zollhof, um auf Böden, Häusern, Containern und Mauern der unteren Werft in typischer Street-Art-3D-Malweise möglichst viele Menschen anzusprechen.

Foto: samla.de
Krefeld: Rheinufer verwandelt sich in Open-Air-Galerie
Foto: samla.de
Krefeld: Rheinufer verwandelt sich in Open-Air-Galerie
Foto: samla.de
(oes)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort