Krefeld Rheinblick: 2019 sollen die ersten Mieter einziehen

Krefeld · Stadt und Bezirksregierung haben sich auf eine Lösung verständigt, die es erlaubt, den Hochwasserschutz für das Krefelder Renommee-Projekt im "zeitlichen Vorlauf" zu realisieren.

 Die Untere Rheinwerft muss ertüchtigt werden, um den Anforderungen des Hochwasserschutzes zu genügen. Darüber hinaus kommen zusätzliche Anforderungen für die neu zu errichtenden Baukörper und Tiefgaragen.

Die Untere Rheinwerft muss ertüchtigt werden, um den Anforderungen des Hochwasserschutzes zu genügen. Darüber hinaus kommen zusätzliche Anforderungen für die neu zu errichtenden Baukörper und Tiefgaragen.

Foto: Thomas Lammertz
 Die Entwürfe des Stararchitekten Hadi Teherani für Wohnen mit Rheinblick: Die Kellerwände der Baukörper müssen die Funktion einer Spundwand für den Hochwasserschutz erfüllen.

Die Entwürfe des Stararchitekten Hadi Teherani für Wohnen mit Rheinblick: Die Kellerwände der Baukörper müssen die Funktion einer Spundwand für den Hochwasserschutz erfüllen.

Foto: First Retail
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort