1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Private Bahngesellschaft übernimmt Linie RE 7

Krefeld : Private Bahngesellschaft übernimmt Linie RE 7

Die roten Züge der Deutschen Bahn werden in Zukunft am Krefelder Hauptbahnhof noch seltener zu sehen sein. Nachdem die Linie RE 10 bereits 2009 von der Nordwestbahn übernommen wurde, hat ab 2015 ein Düsseldorfer Unternehmen den Zuschlag für die Linie RE 7 bekommen.

Bahnpassagiere, die von Krefeld aus in Richtung Düsseldorf oder Kleve (Linie RE 10) wollen, fahren bereits seit Dezember 2009 mit der privaten Nordwestbahn in ihren blau-gelben Zügen. Nun hat auch auf der Linie RE 7 (über Köln und Münster nach Rheine) eine private Bahngesellschaft den Zuschlag bekommen.

Im Dezember 2015 übernimmt die National Express Rail / Integro Verkehr von der Deutschen Bahn die RE 7. Die Düsseldorfer Firma hat in einer einer europaweiten Ausschreibung auch die RB 48 (Wuppertal-Solingen-Bonn) gewonnen.

Hinter dem auf dem deutschen Markt neuen Unternehmen steht ein britischer Konzern, der mit Personenverkehr jährlich 2,5 Milliarden Euro umsetzt. Der Anbieter verspricht neue und schnellere Züge mit mehr Sitzplätzen einzusetzen.

(jco/top)