Krefeld: Polizisten lesen Krimis zugunsten des Weißen Rings

Krefeld: Polizisten lesen Krimis zugunsten des Weißen Rings

Am kommenden Mittwoch, 11. April, lesen die Düsseldorfer "Krimi-Cops" im Krefelder Polizeipräsidium am Nordwall aus ihrem neuen Roman "Goldrausch". Der Erlös der Veranstaltung geht an die Opferschutzorganisation Weißer Ring.

Die fünf Düsseldorfer Polizisten waren zusammen auf Streife, als ihnen die Idee kam, doch einfach mal all das aufzuschreiben, was ihnen im Dienst tagtäglich so begegnet: trauriges, lustiges, bizarres, komisches, spannendes... Mittlerweile sind sie gefragte Autoren und dabei immer noch Polizisten. Auch in ihren neuen Roman "Goldrausch" ermittelt wieder Kriminalhauptkomissar Pit Struhlmann, genannt "Struller", zusammen mit seinem Praktikanten Jensen. Die turbulente Mörderjagd hetzt die beiden wie im Rausch über die Dächer Bilks, durch stickige, zu enge Flüchtlingsunterkünfte, durch viel zu familiär geführte griechische Restaurants. Sie legen sich mit den Mtgliedern der SfD an, den "Senioren für Deutschland", und einer der Vermissten taucht wieder auf, allerdings tot. Nichts ist, wie es scheint, niemand ist der, der er vorgibt, zu sein. Und alles dreht sich um Gold.

Termin: Mittwoch, 11. April, Beginn: 19 Uhr, Polizeipräsidium am Nordwall 1-3, Eintritt: 10 Euro, Kartenvorbestellungen unter: 02151-308216 oder via E-Mail: weisserring.krefeld@yahoo.de

(RP)