Polizei Krefeld: Ausreißer Vicky aus Uedem ist wieder zuhause

Happy-End für Golden Retriever Mix: Ausreißerin Vicky aus Uedem ist wieder zuhause

Vier Wochen lang und mehr als 46 Kilometer war der Golden Retriever Mix Vicky unterwegs. Jetzt hat er zurück nach Hause gefunden.

Eine stark verängstigte Hündin ist in der Nacht zu gestern in Verberg gesehen worden. Eine Aufgabe für Diensthundeführer Christoph Hemmer und seine Hündin Oni. Mit Kollegen legte er sich auf die Lauer.

Am Flünnertzdyk wurde der Golden Retriever Mix gesichtet. Hemmer und seine belgische Schäferhündin (Malinois) wachten eine Stunde lang erfolglos. Eine Polizistin hatte mehr Glück. Sie sah den verstörten Vierbeiner im Bereich der Nieper- und Moerser Straße auf einem umzäunten Privatgrundstück. Der Diensthundeführer und Oni legten sich erneut auf die Lauer – eineinhalb Stunden lang.

Dann gab die hungrige Vicky aus Uedem der Verlockung nach, die Hemmer ihr mit einem Leckerli in Aussicht stellte. Sie ließ sich ohne Widerstand von dem Hundefreund in Uniform anleinen. Weil das Tier gechippt war, ließ sich der Halter schnell ermitteln.

Die Besitzerin aus Uedem vermisste ihren Hund schon seit Mitte Dezember. Seitdem war der Streuner unterwegs und hat dabei mehr als die 46 Kilometer zwischen Krefeld und seinem Zuhause zurückgelegt.

Vicky sei etwas abgemagert, aber wohlauf postete der Tierrettungsdienst aus Moers, der sich um die Überführung kümmerte.

Ein Leckerli hatte sich auch Oni verdient, die verlässlich ihren Dienst getan hat und deren Rasse als konzentriert, stur, fleißig, selbstbewusst, beschützend, aktiv, freundlich und wachsam gilt.

(sti)
Mehr von RP ONLINE