Krefeld: Politischer Aschermittwoch mit Ministerin Barbara Hendricks

Krefeld: Politischer Aschermittwoch mit Ministerin Barbara Hendricks

Die Grünen laden heute wieder zu ihrem politischen Puppentheater ein, doch es gibt auch Veranstaltungen ganz ohne parteilichen Rahmen.

Prominentester Polit-Gast beim Politischen Aschermittwoch der Parteien in Krefeld ist Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, die zu Gast bei den Sozialdemokraten ist. Man darf gespannt sein, was die aus Kleve stammende Bundespolitikerin bei Gleumes (Beginn 18 Uhr) zur Lage der SPD nach den Turbulenzen um den Rückzug von Martin Schulz berichtet und wie sie an der Krefelder Basis für Zustimmung zur Großen Koalition wirbt - denn dass sie das tut, daran dürfte kein Zweifel bestehen. Mit von der Partie sind das Krefelder Prinzenpaar René I. und Sabine II. - Prinz René hatte beim Rathaussturm an Altweiber politisch klar Position bezogen: Wählt die AfD aus dem Bundestag raus! Musik kommt von Jeck United.

Die Krefelder CDU setzt auf politisches Kabarett aus Krefeld: Altmeister Jochen Butz wird die Lage in Krefeld durch seiner bekannt satirischen und menschlich-allzumenschlichen Brille betrachten. Die Christdemokraten treffen sich ab 19 Uhr in Verberg im Haus Kleinlosen. Butz wird kabarettistische Anmerkungen zur Toleranz in Krefeld machen - Titel: "Gute, Böse und Tol(l)erante". Die Grünen laden wieder zu ihrem politischen Puppentheater ein, das sie selbst mittlerweile als "traditionell" bezeichnen: Das Format hat Kultcharakter, jedenfalls bei denen, über die sich die Grünen nicht lustig machen. Los geht es um 19 Uhr in der "Kulisse", Virchowstr. 130, Titel: "Traumhaftes Krefeld".

Die Liberalen erwarten den außenpolitischen Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Bijan Djir-Sarai. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Restaurant Derby auf der Krefelder Rennbahn. Thema des Abends sind "Liberale Schwerpunkte deutscher Außenpolitik im 19. Deutschen Bundestag". Hierzu wird Djir-Sarai, der dem Bundestag und dessen Auswärtigen Ausschuss bereits von 2009 bis 2013 angehörte, einen kurzen Impulsvortrag halten und sich anschließend den Fragen der Gäste stellen. Die Veranstaltung ist öffentlich. Es wird ein Buffet mit Fingerfood, einer süßen Nachspeise sowie ein nicht alkoholisches Getränk geben. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 15 Euro pro Person. Anmeldung unter " info@fdp-krefeld.de" gebeten.

Wer den Politischen Aschermittwoch ohne parteilichen Rahmen begehen will, ist im Saal Gietz in Fischeln gut aufgehoben, wo das Podio seinen "Kabarettistischen Aschermittwoch" mit Künstlern aus der ganzen Republik zelebriert. In diesem Jahr sind dabei Benjamin Eisenberg (Bottrop), Philipp Weber (München), die Hengstmann Brüder (Magdeburg) sowie die Krefelder Stammkräfte Helmut Höffken alias "Der Advokat" und Rüdiger Höfken als Moderator. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn 20 Uhr, Tickets: 19,50 EUR (VVK: Tel. 0172/2947966 oder per mail an " info@theaterohnenamen.de".

(RP)