Krefeld Phosphorbombe im Hafen entschärft

Krefeld · Die Dämpfe des weißen Phosphors sind hochgiftig. 50 Milligramm reichen, um einen Erwachsenen zu töten. Am Montag entdeckten Bauarbeiter bei Grabungen auf dem Firmengelände Felbermayr an der Bataverstraße im Krefelder Hafen eine Phosporbombe.

 Die in Linn entdeckte Phosphorbombe konnte abtransportiert werden.

Die in Linn entdeckte Phosphorbombe konnte abtransportiert werden.

Foto: Marec Monderkamp
(sti)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort