1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Phil Collins, Genesis und Peter Gabriel: Tribute-Bands in der Kulturfabrik

Kulturfabrik Krefeld : Im Schatten der Originale: Die Tribute-Bands auf der Kufa-Bühne

Ihre Musik ist eine Hommage an Urgesteine der Pop- und Rockgeschichte. In der Kufa haben sie ihre Bühne: die Tribute-Bands. Im November stehen zwei Tage im Zeichen von Genesis, Phil Collins und Peter Gabriel.

(ped) Sie feiern die Hits des King of Rock’n’Roll, zelebrieren die großen Hits von Depeche Mode oder Pink Floyd. Und manchmal klingen sie für Fans so originalgetreu, dass sie sich hinter ihren musikalischen Vorbildern nicht verstecken müssen: Tribute Bands.

Auf der Bühne der Kulturfabrik haben die Bands, die oft mehr sind als musikalische Doubles, seit Jahren einen festen Platz als Stimmungsgaranten für Partys, aber auch als Konzertkünstler. Im November haben sich gleich zwei Bands angesagt, die auf hohem Niveau ihre Verbeugung vor Musik-Urgesteinen machen: Mercy Street zollen „A Tribute to Peter Gabriel“ am 15. November. Still Collins bringen am 16. November „Best of Phil Collins & Genesis“ an die Dießemer Straße.

Mercy Street ist eine Kölner Band mit international erfahrenen Profimusikern, die unter anderem für Stefanie Heinzmann, Die Fantastischen 4, Revolverheld, Saga, Christopher Cross und John Miles im Studio und auf der Bühne standen. Fans und Kritiker sagen, sie kommen der Original-Musik von Peter Gabriel so nahe wie niemand zuvor. Einlass ist ab 19 Uhr, Karten kosten im Vorverkauf ab 17 Euro.

Still Collins haben seit der Gründung im Herbst 1995 mehr als 1200 Konzerte gespielt. Sie gelten als Mitbegründer einer regelrechten Tribute-Band-Kultur in Deutschland, die seit den 90er Jahren einen Boom erlebt. Einlass: 19 Uhr, Tickets für 18 Euro im Vorverkauf.