Krefeld: Outokumpu ordnet seine Vertriebswege für Rundstahl

Krefeld: Outokumpu ordnet seine Vertriebswege für Rundstahl

Die IMS Group ist in wichtigen europäischen Ländern, alleiniger Vertreiber von Rundstäben der Prodec-Linie.

Der Stahlkonzern Outokumpu mit Werk in Krefeld ordnet seine Vertriebswege neu: Die IMS Group ist ab sofort in wichtigen europäischen Ländern wie Deutschland, Dänemark, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien alleiniger Vertreiber von Rundstäben mit hoher Zerspanbarkeit. Sie werden unter der Markenbezeichnung Outokumpu Prodec® angeboten. Die Ausweitung des Vertrags mit der IMS Group lagen gute Erfahrungen aus einer Vereinbarung vom Februar 2017 für Belgien und die Niederlande zugrunde. Im Rahmen des neuen Vertrags wird Outokumpu Rundstäbe aus der Prodec-Linie über den gesamten Abmessungsbereich von sechs Millimetern bis 2,30 Metern liefern. Diese eignen sich für die Herstellung von Verbindungselementen, Ventilen, Druckstücken, Muttern, Bolzen und Schrauben, Getriebeteilen, Wellen und Lagern.

"Mit diesem neuen Vertrag mit IMS wird sichergestellt, dass Kunden, die Langprodukte aus Edelstahl kaufen möchten, einfach und kurzfristig Zugang zu Prodec Edelstahl haben. Wir freuen uns auf den Ausbau unserer Zusammenarbeit mit den IMS-Experten, um der zerspanenden Industrie die Vorzüge von Prodec nahezubringen", erklärte John Stansfield, Verkaufsleiter für Outokumpu Long Products in Europa.

Die IMS Group ist ein führender Vertreiber von Spezial- und Edelstahlstäben, verfügt über 49 Vertriebszentren in über zehn europäischen Ländern. Im Jahr 2015 ist die auch im Rheinland sehr bekannte Firma Schmolz & Bickenbach Distribution in der IMS Gruppe aufgegangen. Sie ist Anbieter von unlegierten und legierten Qualitäts- und Edelbaustahl, rostfreien Stahl und Werkzeugstahl.

IMS International Metal Service SA ist ein ehemaliger börsennotierter Stahlhändler mit Sitz nahe Paris. Das Unternehmen ist 2010 mit dem Konkurrenten Jacquet Metals zu Jacquet Metal Service verschmolzen worden; die Marke IMS lebt als IMS Group innerhalb Jacquet Metal Service fort. Sie operiert seit mehr als 60 Jahren in der Stahlindustrie und bietet Kunden unter anderem aus den Bereichen Automobil, Lebensmittel, Energie und zerspanende Industrie maßgeschneiderte Lösungen im Bereich Edelstahl, Stahl und Aluminium an.

Outokumpu betreibt Standorte für Langprodukte in Großbritannien, Schweden und den USA und ist nach eigenen Angaben international führend im Bereich Edelstahl. Ziel ist es, bis 2020 das Unternehmen mit der besten Wertschöpfung in der Edelstahlbranche zu werden.

(sti)