Krefeld: Otto Fricke pflanzt Baum an Uerdinger Mariensäule

Krefeld : Otto Fricke pflanzt Baum an Uerdinger Mariensäule

Auf den Namen "Verantwortung" hat der Krefelder Bundestagsabgeordnete Otto Fricke (FDP) die vom ihm im Rahmen der Initiative "3333BäumefürKrefeld" gespendete Blutbuche "getauft", die jetzt in Uerdingen an der Mariensäule gepflanzt wurde.

"Aus Verantwortung für Natur und Landschaft sowie für meine Uerdinger Heimat", wie der gebürtige Uerdinger Otto Fricke zur Begründung der Baumpflanzung an dieser Stelle erklärte.

Zuvor hatte die Schirmherrin der Initiative "3333BäumefürKrefeld", Renate Krins, dem "edlen Spender" für die "Baumspende" gedankt, mit der man dem Ziel der Initiative, 3333 Bäume zu pflanzen, wieder "einen Baum" näher gekommen sei.

Nach dem derzeitigen Stand wurden im Rahmen der Initiative, die der 2017 verstorbene Krefelder Künstler Caco im Jahre 2007 ins Leben gerufen hat, nach Angaben der Schirmherrin rund 1300 Bäume gepflanzt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE