Krefeld: Offenlage für neues Gewerbegebiet neben Feuerwache

Krefeld: Offenlage für neues Gewerbegebiet neben Feuerwache

Die Fläche neben der Krefelder Hauptfeuerwache an der Neuen Ritterstraße ist bislang im Bebauungsplan als Sondergebiet für einen großflächigen Bau- und Gartenmarkt festgesetzt.

Aufgrund verschiedener Entwicklungen in der Baumarktbranche haben die ursprünglichen Interessenten, wie ausführlich berichtet, von einer Ansiedlung auf dem Gelände Abstand genommen. Nun soll dort ein Gewerbegebiet entwickelt werden, um auf der brachliegenden, gestalterisch vernachlässigten Fläche in innenstadtnaher Lage eine neue Nutzung zu ermöglichen. Dazu wird die erste Änderung des Bebauungsplanes 742 aufgestellt sowie das Verfahren zur zweiten Änderung des Flächennutzungsplanes durchgeführt. Darin soll die Fläche zwischen der Hauptfeuerwache, der Krefelder Promenade, dem Dießemer Bruch und der Neue Ritterstraße von "Sondergebiet" in "Gewerbegebiet" umgewandelt werden.

Im Rahmen der Offenlage können die Pläne im Fachbereich Stadtplanung an der Parkstraße 10 eingesehen werden. Der Entwurf des Bebauungsplans sowie der Entwurf zur Änderung des Flächennutzungsplanes liegen mit Begründung vom 5. Januar bis zum 6. Februar aus.

Weitere Informationen stehen unter www.krefeld.de/bauleitplanverfahren zur Verfügung.

(RP)