1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Neue Ansiedlungen im Krefelder Hafen

Krefeld : Neue Ansiedlungen im Krefelder Hafen

Der Krefelder Hafen wächst auch in diesem Jahr. Rainer Schäfer, Geschäftsführer des Teilgesellschafters Neuss-Düsseldorfer Häfen GmbH, erwartet in Kürze die Ansiedlung eines weiteren Unternehmens und eines Spezialisten für Projektladungen im Hafengebiet.

"Damit ergeben sich neue logistische Möglichkeiten für die Unternehmen der Region. Besonders der Maschinenbau ist durch Größe und Gewicht seiner Produkte zunehmend auf den Transport mit Bahn und Schiff angewiesen", sagt Schäfer. Für den Rheinhafen steht als nächstes Projekt die Weiterentwicklung des Hafenbahnhofes in Linn auf dem Programm.

Defizit jährlich halbiert

Der Hafen blickt auf ein gutes Geschäftsjahr zurück, wie die Hafen GmbH gestern mitteilte. Besonders die guten Ergebnisse beim Güterumschlag wirkten sich im Betriebsergebnis aus. Seit Beginn der strategischen Partnerschaft mit den Neuss-Düsseldorfer Häfen ist das das Defizit der Hafen Krefeld GmbH jedes Jahr halbiert worden.

"Wenn die Entwicklung so positiv weitergeht sind wir 2012 in der Gewinnzone", zieht Elisabeth Lehnen, Geschäftsführerin der Hafen GmbH Krefeld, Bilanz.

Der Schiffsgüterumschlag lag 2010 im Hafen mit 3,32 Millionen Tonnen um 24,3 Prozent über dem Vorjahreswert. Beim Transportaufkommen lagen die Zuwächse im zweistelligen Bereich — 100 000 Tonnen mehr als 2008.

Das Spitzenergebnis für den Gesamtumschlag sei in erster Linie durch eine massive Steigerung im Eisenbahngüterverkehr begründet, teilte Unternehmenssprecherin Daniela Nowack von der Hafen Krefeld GmbH gestern mit. Das hafeneigene Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) habe mit über 800 000 Tonnen das zweitbeste Transportvolumen seit 30 Jahren zu vermelden. Die Entwicklung im Krefelder Container Terminal (KCT) war nach dem krisenbedingt schwachen Startjahr besonders erfreulich.

Geschäftsführerin Elisabeth Lehnen freut sich über das Abschneiden der Hafenbahn. "Stahl für Thyssen-Krupp, der Green-Cargo-Zug für KCT und Ausbau der Verkehre unserer Kunden im Hafen haben zum Erfolg unserer Eisenbahn-Mannschaft beigetragen."

(RP)