Nachhaltigkeit in Krefeld Wie gewöhnliche Fahrräder zum E-Bike werden

Krefeld · Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, mit dem E-Bike zur Arbeit zu fahren. Der Krefelder Unternehmer Arthur Herzog bietet mit seiner Firma Bikefusion Umbausätze an, mit denen gewöhnliche Fahrräder zu E-Bikes umfunktioniert werden können. Das ist sein Konzept.

 „Für ein vernünftiges E-Bike bezahlt man mindestens 1500 Euro. Mit einer Umrüstung kann man etwa die Hälfte der Kosten sparen“, sagt Arthur Herzog.

„Für ein vernünftiges E-Bike bezahlt man mindestens 1500 Euro. Mit einer Umrüstung kann man etwa die Hälfte der Kosten sparen“, sagt Arthur Herzog.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

Immer mehr Menschen entscheiden sich dazu, das Auto in der Garage stehen zu lassen und sich mit dem E-Bike zur Arbeit zu begeben. Laut Statistischem Bundesamt sind deutschlandweit inzwischen mehr als sieben Millionen Elektrofahrräder in Privathaushalten zu finden – Tendenz steigend. Doch nicht jeder kann sich ein E-Bike leisten, denn die Kosten dafür sind in den vergangenen Jahren explodiert. Ende 2021 lagen die durchschnittlichen Angebotspreise bei rund 3.680 Euro, was einem Anstieg von 42 Prozent gegenüber 2019 entspricht.