Krefeld: Mösche Männekes feiern 6x11 Jahre

Krefeld: Mösche Männekes feiern 6x11 Jahre

Die Karnevalsgesellschaft begeht närrisches Jubiläum mit einem Neujahrsempfang und der traditionellen Prunksitzung.

Die Mösche riefen und alle "Spatzen" kamen ins Nest: Zum närrischen 6x11 Jahre-Jubiläum hatte die GKG Mösche Männekes zum Neujahrsempfang ins Traarer Mercure Hotel eingeladen - und rund 100 Mitglieder und Freunde der Traditionsgesellschaft waren gekommen, um sich kurz vor der eigentlichen Großen Prunksitzung am 26. Januar von einem bunten karnevalistischen Programm unterhalten zu lassen.

Als Festlaudator trat Jochen Butz auf. In seinem launigen Vortrag, teils in gereimten Versen, ging er auf die vielen liebenswerten Eigenarten der Mösche, krieewelsch für Spatzen, ein. "Wer gut zu Vögeln ist, der kennt natürlich auch Mösche", führte Butz zur allgemeinen Erheiterung aus. Die Mösche seien überaus putzig und gesellig. Auffällig sei die Gruppenbalz. "Diese beginnt durch rasante und lärmende Verfolgung eines Weibchens durch mehrere Mösche-Männekes, es kann auch schon mal ein ganzer Elferrat sein", erklärte Butz unter Gelächter.

Ihren Anfang nahm die Gesellschaft 1952 bei Fucken an der Inrather Straße, wusste Butz aus der Historie zu berichten. Besonders zwei Gründungsmitgliedern habe der Verein viel zu verdanken: Jakob Hengsten und Jupp Konnes. Die Mösche seien damals ihrer Zeit weit voraus gewesen, habe es damals sogar zwei Mösche-Mädsches im Nest gegeben. Neun Prinzenpaare haben die Mösche Männekes in den 66 Jahren ihres Bestehens gestellt.

Der Jubiläums-Empfang bot auch den festlichen Rahmen, um Ehrungen für treue Mitglieder der GKG Mösche Männekes auszusprechen. Außerdem wurde Barbara Knitt vom Regionalverband Linksrheinischer Karneval für 25 Jahre außerordentlicher Verdienste geehrt.

Ein besonderer Abend war es für Andreas Jörissen. Der neue Sitzungspräsident der Mösche leitete erstmals durch den Abend, engagiert und mitreißend: eine gelungene Generalprobe für die Große Prunksitzung in zwei Wochen im Seidenweberhaus. Für die Prunksitzung gibt es noch wenige Restkarten, die über die Webseit der Mösche Männekes www.moesche.de geordert werden können.

(RP)