Mietvertrag für die Kulturfabrik Krefeld bis 2029 verlängert

Kulturszene in Krefeld : Mietvertrag für die Kulturfabrik bis 2029 verlängert

In der Kufa knallen die Sektkorken: Nach vielen Jahren Verhandlung ist jetzt ein neuer Mietvertrag für weitere zehn unterzeichnet worden.

Der Verein Kulturfabrik Krefeld erhält damit Planungssicherheit am Standort Dießemer Straße 13 bis mindestens 2029 – mit der Option einer möglichen Verlängerung um weitere zehn Jahre bis 2039. Kufa-Vorsitzender Robin Lotze ist froh über den Mietvertrag, an dem „in den vergangenen Jahren bereits einige Vorstände mitgewirkt“ haben. Die Kulturfabrik besteht seit 1983 und ist inzwischen einer größten Kulturanbieter am Linken Niederrhein. Nach eigenen Angaben kommen pro Jahr 60.000 Besucher zu rund 200 Veranstaltungen. Seit 1995 dient die frühere Verkaufshalle des Krefelder Schlachthofs dem gemeinnützigen Verein als Heimat. Die zwei Veranstaltungssäle mit Kapazitäten von 1000 bzw. 350 Besuchern (plus Café und Wintergarten) sind für unterschiedlichste Events geeignet. Hinzu kommt im Sommer das großzügige Außengelände.

Mehr von RP ONLINE