Krefeld: Messerattacke: Mann schwebte in Lebensgefahr

Krefeld: Messerattacke: Mann schwebte in Lebensgefahr

Eine Messerstecherei unter zwei Bekannten in der Drogenszene auf dem Theaterplatz hätte fast ein Menschenleben gekostet: Am Freitagabend ist ein Mann auf dem Theaterplatz mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Um 22.07 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei wegen einer Schlägerei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass zwei Männer in Streit geraten waren, in dessen Verlauf einer von Beiden seinen Gegner mit einem Messer angegriffen und mit mehreren Stichen in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt hat. Das 28 Jahre alte Opfer konnte mit einer Notoperation gerettet werden.

Eine Messerstecherei unter zwei Bekannten in der Drogenszene auf dem Theaterplatz hätte fast ein Menschenleben gekostet: Am Freitagabend ist ein Mann auf dem Theaterplatz mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden.

Um 22.07 Uhr alarmierten Zeugen die Polizei wegen einer Schlägerei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass zwei Männer in Streit geraten waren, in dessen Verlauf einer von Beiden seinen Gegner mit einem Messer angegriffen und mit mehreren Stichen in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt hat. Das 28 Jahre alte Opfer konnte mit einer Notoperation gerettet werden.

  • Bremen : Fünf Verletzte bei Messerstecherei

Die Polizei fahndete intensiv nach dem Täter und hat ihn später auch gestellt. Er hat sich widerstandslos festnehmen lassen, berichtete die Polizei auf Anfrage. Am Sonntag teilte die Behörde mit, dass der Mann nach Entscheid der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt wurde - warum, wurde nicht mitgeteilt. Die Ursache für den Streit der beiden Männer ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

(vo)