Messerangriff in Krefeld: 33-Jähriger bei Streit schwer verletzt

Messerangriff in Krefeld : 33-Jähriger bei Streit schwer verletzt

In der Nacht auf Freitag haben mehrere Männer einen 33-Jährigen in Krefeld-Oppum angegriffen und mit einem Messer schwer verletzt. Es gab zwei Festnahmen.

Nach Angaben der Polizei suchten fünf Männer den 33-Jährigen gegen 0.30 Uhr bei sich zu Hause auf - angeblich, um einen Streit zu klären. Dazu ging die Gruppe auf einen Parkplatz an der Hochfelder Straße. Dort eskalierte die Situation: Ein 52-Jähriger stach mehrfach mit einem Messer auf den Oberkörper des 33-Jährigen ein und verletzte ihn lebensgefährlich. Der Mann wurde notoperiert und wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt.

Mehrere Zeugen hatten den Vorfall mitbekommen und die Polizei informiert. So konnten die Beamten noch am Tatort zwei Tatverdächtige festnehmen. Der 52-jährige Haupttäter wird wegen versuchten Totschlags dem Haftrichter vorgeführt. Sein 23-jähriger Mittäter wurde entlassen. Die anderen Männer sind ermittelt, sie erwartet ebenfalls ein Strafverfahren.

(jon)
Mehr von RP ONLINE