1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Polizei Krefeld sucht Zeugen: Mann liegt schwer verletzt an Bahn-Station

Polizei Krefeld sucht Zeugen : Mann liegt schwer verletzt an Bahn-Station

Am frühen Donnerstagmorgen hat ein Autofahrer auf dem Gehweg der Oberbruchstraße in der Nähe der Von-Ketteler-Straße eine am Boden liegende Person gefunden. Er hielt an und fand den Mann am Kopf verletzt und blutverschmiert vor, anschließend informierte der Autofahrer die Polizei.

Der stark alkoholisierte Mann, ein 27-jähriger Düsseldorfer, wurde stationär in einem Krankenhaus behandelt, wie die Polizei mitteilt. Der Mann hatte mehrere Kopfplatzwunden, die nach derzeitigem Stand der Ermittlungen durch Schläge mit einem stumpfen Gegenstand verursacht wurden. Außerdem war ein Finger gebrochen.

Der Mann war nach eigenen Angaben am Mittwochabend gegen 23 Uhr zu einem Gaststättenbesuch in Düsseldorf aufgebrochen. Irgendwann habe er einen "Filmriss" bekommen und sei erst wieder an einer Zugstation aufgewacht. Das ergab die zwischenzeitliche Anhörung des lediglich polnisch und englisch sprechenden Mannes.

Wie die Polizei meldet, habe er vier Männer türkischer Herkunft wahrgenommen, die gerade dabei waren, seine Armbanduhr abzustreifen. Sein Mobiltelefon und seine Geldbörse hätten da bereits schon gefehlt. Die Männer hätten auf ihn eingeschlagen und dabei auch Steine in die Fäuste genommen. Der linke Ringfinger sei beim Abziehen eines Ringes gebrochen worden.

Der Mann kann nicht sagen, ob sich der Vorfall bereits in Düsseldorf oder aber in Krefeld zugetragen hat. Wie er nach Krefeld gekommen sei, wisse er nicht. Er lebe in Düsseldorf Oberkassel und habe keine Beziehung zu Krefeld.

In der Nähe seines Auffindeortes befindet sich eine K-Bahn Haltestelle. Aufgefunden wurde er am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr.

Die Polizei in Krefeld bittet Zeugen, die Hinweise zu den Geschehnissen geben können, sich unter Telefon 02151-6340 zu melden.

(ots)