1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Logo aus Oppum für den FC-Bayern-Bus

Krefeld : Logo aus Oppum für den FC-Bayern-Bus

Jochen Leufen führt zwei Unternehmen unter einem Dach: eine Sattlerei und Polsterei und ein Betrieb für Digitaldrucke und Werbetechnik an der Bischofstraße. Die Krefelder arbeiten für prominente Kunden aus Sport und Wirtschaft.

Fußball ist derzeit in aller Munde. Die Weltmeisterschaft in Brasilien fasziniert die Fangemeinde. Der Krefelder Jochen Leufen wirft allerdings nicht nur einen sportlichen, sondern auch einen geschäftlichen Blick auf den Profifußball. Seine Firma Imagno Digital GmbH & Co KG aus Oppum arbeitet nämlich direkt oder indirekt für berühmte deutsche Profi-Clubs wie Bayern München und Borussia Dortmund. Die Logos und Schriftzüge auf deren Mannschaftsbussen stammen aus dem neuen Betriebszweig des Krefelder Familienunternehmens in dritter Generation. Für die Bayern haben die Spezialisten sich auch auf dem Meistertruck von MAN verewigt. "Dort stammten sowohl die Folien als auch die Plane von uns", berichtet der 36-jährige geschäftsführende Gesellschafter.

Der 400-PS-MAN-Meistertruck für die Pep-Guardiola-Truppe aus München war mit Folien und Planen aus Oppum für den besonderen Tag hergerichtet. Foto: MAN

Der Krefelder Anteil beim Autokorso der Starspieler mit Trainer Pep Guardiola durch die bayerische Landeshauptstadt versinnbildlicht quasi die Unternehmensentwicklung seit der Gründung 1929. Leufens Großvater gründete in einem ausrangierten Eisenbahnwaggon auf dem Hof seine Sattlerei und Polsterei und lieferte seine Waren mit dem Handkarren aus. Der Enkel erweiterte das klassische Geschäftsfeld der Leufen GmbH & Co KG um Digitaldrucke und Werbetechnik. Heute betreibt er zwei Unternehmen mit 15 bis 20 Beschäftigten unter einem Dach an der Bischofstraße. Zur Leistungspalette gehören neben der Sattlerei und Polsterei auch Planen für Fahrzeuge, Veranstaltungen, Industrie und Landwirtschaft, Sonnenschutz-Systeme, Zelte sowie Textilien für Bühnen und Messen.

"Wir arbeiten überwiegend im Auftrag von Agenturen für unsere zum Teil sehr prominente Kundschaft", berichtete Leufen. Das war auch beim Eurovision Song Contest in Düsseldorf nach dem vorherigen Sieg von Lena Meyer-Landrut so. "Wir haben alle 50 Busse für die startenden Nationen mit Landesflaggen beklebt", erzählt der 36-Jährige. Nur Israel habe aus Sicherheitsgründen auf eine solche Erkennbarkeit verzichtet.

Imagno ist in der Lage, Drucke bis zu einer Breite von 3,20 Meter nahtlos herzustellen und damit beispielsweise Stoff, Planen, Aufkleber, Fahnen oder Ausstellungswände für Messen und Produktpräsentationen zu bestücken. Der Betrieb setzt auch anspruchsvolle Details nach den individuellen Anforderungen der Kunden um. Leufen konfektioniert diese Drucke anschließend passgenau. Die bisher größte Konfektion an einem Stück hatte eine Fläche von mehr als 1500 Quadratmetern und war für den Welt-Aids-Tag bestimmt.

Für die Meisterfeier von Jürgen Klopp und seinen Spielern von Borussia Dortmund lieferten die Krefelder ein so genanntes Deckensegel, um die gelb-schwarze Stimmung im Saal zu unterstützen. "Wir können unterschiedlichste Materialien wie Folien, Stoffe, aber auch Teppiche bedrucken", informierte Leufen.

Großbanner, bedruckte Zelte, genähte oder geschweißte Lkw-Planen, die Palette ist groß und vielerorts tauchen Leufen-Produkte auf: bei der Schuhmesse am 30. Juli und 1. August in Düsseldorf und beim Logo auf dem Nürburgring. Generell ist die Automobilbranche häufig Kunde in Krefeld, wenn es darum geht, die neuen Flitzer ins rechte Licht zu setzen. Der neue Smart Fourtwo von Mercedes soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Doch nicht hinter jedem Auftrag steht ein Großunternehmen.

"Wir freuen uns auch über ganz normale Polsteraufträge oder Werbemittel in Kleinauflagen", sagte Leufen.

(RP)