Wegen Corona und maroder Technik Dritte Version von „Rusalka“ hat Premiere

Krefeld · Es lag erst an Corona, dann an der Bühne, jetzt an der Technik. Dazu wechselten oft die Akteure. Ansgar Weigner hat als Regisseur der Dvorak-Oper immer wieder nachjustiert. Am Sonntag kommt die dritte Version von „Rusalka“. Warum das ein Gewinn sein kann.

Rusalka ist ein kränkliches Mädchen im Rollstuhl, das vom rettenden Märchenprinzen träumt: Sophie Witte singt die Titelrolle.

Rusalka ist ein kränkliches Mädchen im Rollstuhl, das vom rettenden Märchenprinzen träumt: Sophie Witte singt die Titelrolle.

Foto: Matthias Stutte