1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Patricia und Kathy von der Kelly Family unterstützen Krefelder Kinder

Gegen Armut in Krefeld : Prominente unterstützen Krefelder Initiative für Kinder

Patricia und Kathy Kelly, Blind Guardian, Katja Burkhardt und andere bekannte Zeitgenossen machen sich stark für Projekte gegen Kinderarmut in der Seidenstadt.

In einem reichen Land arm zu sein, ist schwer: Dieser Satz treibt Joachim Watzlawik um, und er ist seine Motivation als Koordinator für die Initiative Krefeld für Kinder, die Oberbürgermeister Frank Meyer vor drei Jahren im Engagement gegen Kinderarmut in Krefeld ins Leben gerufen hat. Watzlawik weiß, wie er Menschen einfängt, damit sie sich mit für die gute Sache engagieren. Innerhalb weniger Monate hat er eine Riege von Unterstützern mit klangvollen Namen gefunden - Prominenz aus der Showbranche, aus dem Sport und aus der Politik, von der Kelly Family bis zu Blind Guardian.

Patricia und Kathy Kelly sind dabei, der ehemalige Eishockey-Profi Christian Ehrhoff, der ehemalige Fußballtorwart Werner Vollack, das Krefelder Sportler-Ehepaar Anne Poleska-Urban (ehemalige Schwimmerin) und Jochen Urban (ehemaliger Ruderer), WDR 4-Moderatorin Heike Knispel, RTL-Moderatorin Katja Burkhardt, Filmproduzent Christian Becker, WDR-Journalist Michael Heussen, der Schauspieler August Zirner, die Band Blind Guardian, aber auch die in Krefeld bekannten  Politiker Otto Fricke (FDP), Britta Oellers (CDU), Karsten Ludwig (Grüne), Julia Suermondt (Linke) sowie SWK-Vorständin Kerstin Abraham. Sie sollen als Paten für die Initiative Krefeld für Kinder Kanäle öffnen. 

 Patricia Kelly bei einem Konzert der Kelly Family.
Patricia Kelly bei einem Konzert der Kelly Family. Foto: picture alliance / Herbert Pfarr/Herbert Pfarrhofer
  • Festivalbesucher stehen vor einer der Hauptbühnen
    „Bullhead City“ startet Mitte September : Blind Guardian und Doro beim Mini-Wacken-Festival
  • Die Maskenpflicht im Freien ist in
    Die Sieben-Tage-Inzidenz für Krefeld sinkt auf 9,2. : Krefeld bekommt 3000 Erstimpfung-Dosen
  • Im Freibad Bockum dürfen sich ab
    Coronawerte fallen – Krefeld öffnet : Krefeld streicht Maskenpflicht in der City

In Krefeld ist jedes vierte Kind von Armut bedroht. Die Initiative hilft konkret den Betroffenen, denen, die keine Geschenke unterm Weihnachtsbaum finden, die abseits stehe, wenn andere ins Kino gehen, oder denen Geld für Lernmittel fehlt. 3000 Kindern ist bisher geholfen worden, sagt Meyer. In einem Youtube-Video auf der Stadtseite werben jetzt als Erste Christian Ehrhoff und Kerstin Abraham um Unterstützung.

 Kathy Kelly unterstützt das Projekt gemeinsam mit ihrer Schwester.
Kathy Kelly unterstützt das Projekt gemeinsam mit ihrer Schwester. Foto: Köhlen, Stephan (TEPH)/Köhlen, Stephan (teph)

Das Spendenkonto der Initiative unter dem Stichwort „Krefeld für Kinder“ ist bei der Sparkasse Krefeld eingerichtet: IBAN DE84 3205 0000 0000 4055 48. Informationen zur Initiative gibt es unter www.krefeld-fuer-kinder.de und bei Joachim Watzlawik, Telefon 02151  863760.