1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Krefeld Meisterkurs für Organisten und Konzerte Cesar Franck zu Ehren

Jean Paul Imbert kommt nach Krefeld : Meisterkurs und Konzerte zu Ehren César Francks

Der renommierte französische Organist Jean Paul Imbert kommt in die Hülser Pfarrkirche St. Cyriakus. Er unterrichtet Organisten in Francks Orgel-Symphonik.

(ped) 2022 ist César-Franck-Jahr: Am 10. Dezember 1822 wurde er in Lüttich geboren. Er zählt zu den wichtigsten Vertretern der französischen Orgelschule. Mit einem Meisterkurs und zwei Konzerten wird er jetzt in Krefeld gefeiert.

Vom 18. bis 20. März findet an der Metzler-Orgel in der Hülser Pfarrkirche St. Cyriakus ein Interpretationsseminar für Organisten statt: „César Franck und die Anfänge der französischen Orgelsymphonik". Der renommierte Pariser Organist Jean Paul Imbert, der auch an der Schola Cantorum in Paris als Dozent tätig ist, wird an diesen drei Tagen interessierte Organisten unterrichten.

Heinz-Peter Kortmann hat seinen namhaften Kollegen eingeladen. „Die große Metzler-Orgel in St. Cyriakus eignet sich besonders für symphonische Orgelmusik“, sagt er. „Franck hat mit seiner Musik den Grundstein für die großen Orgelsymphonien von Charles Marie Widor, Louis Vierne und anderen gelegt.“

Die Teilnehmer des Kurses werden am Samstag, 19. März, 11.30 Uhr, im Musikalischen Akzent, wie die Marktmusik in Hüls genannt wird, Stücke, die sie während des Kurses bearbeitet haben, spielen. Zum Abschluss wird Imbert am Sonntag, 20. März, um 18 Uhr in der Pfarrkirche die drei Choräle von Franck, die zu seinen wichtigsten Werken  zählen, spielen. Kostenfreie Einlasskarten Telefon 02151 565362.