1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Krefeld Konzert-Kobold Kiko schreibt ein Dankesgedicht für die Kinder

Theater Krefeld : Kobold Kiko hat bergeweise Post von Kindern bekommen

Mit so viel Resonanz hatte Paula Emmrich nicht gerechnet. Die Schauspielerin, die als Kiko die Kinderkonzerte gestaltet, hatte über die Zeitung Brieffreunde gesucht. Zum Dank hat Kiko sogar gereimt.

(ped) Nix ist blöder als in diesen Lockdownmonaten zu Hause herum zu sitzen und keine Post zu bekommen. Das fand Kiko und hatte die Idee, über die Zeitung Brieffreundinnen und -freunde zu suchen. Jetzt ist er überwältigt. Damit hatte der Kobold der Kinderkonzerte im Theater (Paula Emmrich) selbst nicht gerechnet. Kaum hatte er im März darum gebeten, ihm zu schreiben, weil ihm durch das doofe Coronavirus und die fehlenden Kinderkonzerte soooo langweilig ist, hat er täglich ganz viel Post von kleinen Musikfreunden bekommen. Sogar die Patienten der Kinderstation eines Krankenhauses haben ihm Briefe und Karten geschickt.

Neben vielen Tipps, was er gegen seine Langeweile tun kann, waren in den Umschlägen auch zahlreiche Bilder, Bastelarbeiten und selbst erfundene Rätsel für den Kobold. Selbstverständlich hat Kiko jeden Brief persönlich beantwortet und freut sich jetzt sehr über seine neuen Brieffreundschaften, versichert er mit Kobold-Ehernwort.  Weil aber leider nicht alle Briefschreiber daran gedacht haben, ihre Adresse anzugeben, möchte der Kobold allen auch noch über die Zeitung danken.

 Kiko (Paula Emmrich) hat extra gereimt, um den Kindern für die vielen Brieffreundschaften zu danken.
Kiko (Paula Emmrich) hat extra gereimt, um den Kindern für die vielen Brieffreundschaften zu danken. Foto: Matthias Stutte
  • Kobold Kiko und Dirigent Andreas Fellner
    Kinderkonzerte in Krefeld : Kobold Kiko erklärt die Instrumente
  • Die Erstausgabe der Rheinischen Post.
    Download zum Jubiläum : Die erste Ausgabe der Rheinischen Post vor 75 Jahren
  • Insbesondere das Paketgeschäft der Deutschen Post
    Aufschwung dank Corona : Die Deutsche Post strotzt vor Optimismus

Nun hofft Kiko darauf, dass er bald alle seine großen und kleinen Freunde wieder live im Theatersaal begrüßen und mit ihnen viel Musik der Niederrheinischen Sinfoniker erleben kann. Und wer nicht abwarten mag, der kann ein Kinderkonzert mit Kiko oder seine lustige Instrumentenkunde mit dem Dirigenten Andreas Fellner auf dem Youtube-Kanal des Theaters sehen.

Mehr gibt es Im Internet unter
www.niederrheinische-sinfoniker.de oder www.theater-kr-mg.de