1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Krefeld Initiative plant das Internationale Folklorefest für August

Krefelder Festival : Initiative plant Folklorefest für August

Die Planer sind optimistisch. Das für 2020 geplante Programm soll in diesem Sommer auf dem Platz an der Alten Kirche stattfinden. Im Fokus steht neben dem Bühnenprogramm jede Menge Straßenmusik.

(ped) Die Enttäuschung war groß, als die Initiative Folklorefest ihr traditionelles Festival im vergangenen Jahr abgesagt hat. Doch für den kommenden Sommer ist der Verein optimistisch. Vorsichtige Planungen sind bereits angelaufen, damit das 43. Folklorefest am Wochenende 13. und 14. August auf dem Platz an der Alten Kirche laufen soll. Viel Musik auf der großen Bühne  ist gebucht und jede Menge Straßenmusik drumherum.

Denn alles, was 2020 abgeblasen werden musste, soll 2021 gefeiert werden. „Deshalb nehmen wir keine neuen Bewerbungen an“, sagt Jordi Preußer, der für die Programmleitung zuständig ist. Und seit Anfang Februar ist er auch Geschäftsführer des Vereins Folklorefest. In dieser Funktion wird er den Vorstand unterstützen sowie den adminstrativen Part übernehmen.

 „Für den Fall, dass die Corona-Pandemie im Sommer abgeschwächt sein sollte, weltweit die Impfungen Wirkung zeigen, die Zahlen der Neuinfektionen stark rückläufig sind und es eventuell möglich ist, das Festival unter bestimmten Bedingungen durchzuführen, hat der Vorstand der IFK schon jetzt ein Hygieneschutzkonzept erstellt, welches dann zeitnah aktualisiert und veröffentlicht wird“, sagt Preußer. „Wir hoffen stark, dass eines der schönsten Sommerfeste Krefelds stattfinden kann.“

Bei der digitalen Jahreshauptversammlung der Initiative Folklorefest Krefeld  wurde auch ein neuer Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende ist Sabrina Grashaus, Schatzmeisterin Jennifer Knoche und Beisitzerin ist Nadine Jacobs.

Das Folklorefest ist seines Zeichens „Deutschlands ältestes und größtes Umsonst & Draußen Festival für Folk- und Weltmusik“ und findet immer am letzten NRW-Sommerferien-Wochenende im Herzen der City statt. Musik und Gerichte aus internationalen Küchen sorgen für beste Stimmung. Für die kommende Auflage ist ein stärkerer zusätzlicher Akzent geplant: Straßenmusik und ihre Macher treten in den Fokus. Dazu hatten sich viele Kreative beworben.