1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Krefeld "Hallo Chef" ist eine Interaktive Bewerbungsshow des Kresch

Premiere in Krefeld : Kreschtheater zeigt „Hallo Chef“

Bei Bewerbungen kann man in manches Fettnäpfchen treten. In der interaktiven Show des Kreschtheaters erlebt das Publikum aus unterhaltsame Art, was geht und was nicht.

(ped) Im ausgeleierten Wohlfühlpulli und mit einem lockeren „Hallo Chef“ ist nicht bei jedem Bewerbungsgespräch der Eindruck optimal. „Das Bewerbungsgespräch ist die letzte Etappe auf dem Weg zur neuen Stelle – und die vielleicht schwierigste“, weiß Regisseur Franz Mestre. Seine neue Inszenieung am Kreschtheater ist eine interaktive Bewerbungsshow „Hallo Chef! Hallo Chefin!“ hat am Donnerstag, 23. September, Premiere in der Fabrik Heeder.

Es geht um die zahllosen Fettnäpfchen, in die alle treten können, die sich um eine Stelle bewerben.  In der Schule werde niemand auf diese Situation vorbereitet, die aber jeden mindestens einmal treffe. Leute ab 13 soll die Produktion  spielerisch in die Situation hineinversetzen. Der Regisseur kennt die Voraussetzung: Jeder Eintritt in einen Raum ist ein Auftritt. Und die ersten drei Minuten zählen. Mit den Spielern Lena Breuer und Volker Diefes geht das Pulikum „gemeinsam auf eine Reise durch Versuch und Irrtum, wie ein gutes Bewerbungsgespräch gelingen kann“.

  • Bernhard Petz spielt Tuba bei den
    Sonderkonzert in Krefeld : Konzert um drei Groschen und Windmühlen
  • Claudia Schnürer als Bertha von Suttner:
    Premiere in Krefeld : Jubel für die mächtigen Frauen im Kresch
  • Nelly Politt in einer Szene in
    Landestheater Neuss : Kinderstück hat Premiere im RLT

Verrückte Momenten sind dabei nicht ausgeschlossen, denn die bleiben im Gedächtnis.

Das Stück richtet sich an Jugendliche ab 13 Jahre und Erwachsene und ist als mobile Produktion buchbar.

Premiere Do., 23. September, 19 Uhr, Fabrik Heeder, Virchowstraße 130. Eintritt: Kinder/Jugendliche 4 Euro, Erwachsene 10 Euro. Kartentel. 02151 862626.