1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Kabarett in Krefeld: Die Krähen flattern mit neuem Programm ins Blaulichtmilieu

Krefelder Traditionskabarett : Die Krähen flattern ins Blaulichtmillieu

Während der auftrittslosen Zeit hat die Traditionsgruppe ein neues Programm aufgelegt. Im November gibt es „Krähloaded“ mit Gastkabarettist Günter Nuth. Und es gibt einige Veränderungen bei den Krähen.

Drei Jahre lang haben die Krähen nicht mehr mit einem eigenen Programm auf der Bühne gestanden. Im November soll sich das ändern. An drei Abenden, vom, 19. bis 21. November bringen sie Ausschnitte aus ihrem neuen Programm „Krähloaded“ in der Maria-Montessori-Gesamtschule.

Corona hat auch der Krefelder Traditionsgruppe die Flügel gestutzt. „Erst seit dem Sommer durften wir wieder ohne Abstand und mit Gesang proben“, berichtet Krähenchef Peter Gronsfeld. „Wir sind ja keine Berufsschauspieler. Die Krähen sind ein Ehrenamt und damit unser Hobby, weshalb wir erst nach unserer zweiten Impfung wieder an die Arbeit gehen konnten – mit gigantischen fünf Monaten Verzug im Vergleich zu einer normalen Saison.“ Krähenmanager Philipp Schmitz lächelt und sagt: „Dadurch, dass der Impfstoff aber auch bei unseren komischen Vögeln wirkt, können wir nun immerhin Auszüge aus dem neuen Programm zeigen.“

Es soll eine abendfüllende Show werden. Und deshalb haben die Kabarettisten sich zur Unterstüzung einen Kollegen eingeladen: Günter Nuth ist seit Jahren als Solokünstler unterwegs und karikiert vor dem Hintergrund seiner langjährigen Erfahrungen als Berufsfeuerwehrmann Geschichten aus dem „Blaulichtmilieu“. „Günter hat einen ähnlichen Ansatz wie wir“, erklärt Schmitz. „Er spielt gern für den guten Zweck und unterstützt damit Feuer- und Rettungsdienste mit mehr als dem verdienten Applaus.“ Gronsfeld ergänzt: „Er ist ein wirklich toller Typ, mit Witz, Charme und Verstand. Es macht sehr viel Spaß, mit ihm zu arbeiten. Der Zuschauer kann sich auf eine tolle Verflechtung unserer Programme freuen.“

  • Christoph Scholz leitet die Singtage in
    Sängerfest in Krefeld : Krefelder Singtage in der Pfarrei St. Augustinus
  • Der Zuspruch zur neuen Corona-Impfstation am
    Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt das Robert-Koch-Institut für Krefeld mit 36,1 an : 144 Krefelder mit dem Corona-Virus infiziert
  • Prösterchen: Kabarettistin Andrea Volk ist für
    Neues Format in Krefeld : Lach- und Weinprobe - eine Initiative Krefelder Händler

Die Krähen machen das Motto zum Programm: Mit einem zur Hälfte neu aufgestellten Ensemble unter neuer Leitung sowie nach einer zuerst freiwilligen und dann verordneten Kreativpause musste man sich zwangsläufig mit dem neuen Selbstbild auseinandersetzen. Der Neustart sei da nur die logische Konsequenz gewesen und spiegle sich in jeder Faser des neuen Auftretens wider: Programm, Ensemble, Bühnenbild und vielleicht sogar das ein oder andere Traditionskostüm stehen im neuen Zeichen von „Krähloaded“.

„Nur eines bleibt unverändert wichtig,“ unterstreichen die beiden Krähen. „Wir wollen unserem caritativen Tun wieder neues Leben einhauchen, denn ohne Auftritte konnten wir lange nichts spenden. Gerade in der hinter uns liegenden Zeit war dies besonders tragisch“, sagen sie unisono.

Bei den Vorstellungen gilt die 2G-Regel: Zuschauer müssen beim Einlass ein gültiges Impf- oder Genesungszertifikat vorweisen.

Auftritte am 19., 20. und 21. November, 20 Uhr, in der Maria-MontessoriGesamtschule, Minkweg auf. Tickets für 15, ermäßigt 10 Euro plus Bearbeitungsgebühr gibt es ausschließlich online über www.die-kraehen.de

(ped)