1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Kultur

Führungen durch Naturschutzgebiet Niepkuhlen in Krefeld

Naturschutzgebiet in Krefeld : Stadt bietet Führungen durch die Niepkuhlen an

Das Projekt „Nachhaltige Niepkuhlen“ soll das Naturschutzgebiet auf lange Sicht sichern. Zum Startschuss veranstaltet die Stadt Führungen.

(RP) Klimatische Bedingungen beeinflussen das Naturschutzgebiet Niepkuhlen seit Jahren stark. Lange Trockenperioden machen dem Gewässerzug im Nordosten von Krefeld deutlich zu schaffen. Die Krefelder Stadtverwaltung hat sich im nun gestarteten Projekt „Nachhaltige Niepkuhlen“ das Ziel gesetzt, mit einem Bündel von verschiedenen Maßnahmen eine Zukunft für den Gewässerzug zu sichern. Die Bürger will die Stadtverwaltung in diesem Prozess eng einbinden, über die Entwicklungsschritte fortlaufend informieren und damit auch ein Bewusstsein dafür wecken, wie Klima die Natur konkret vor Ort verändert und welche adäquate Reaktion man darauf aus fachlicher Sicht zeigen kann.

Zum Start des Projektes „Nachhaltige Niepkuhlen“ lädt die Stadtverwaltung deshalb zu drei Niepkuhlen-Spaziergängen für je 30 Teilnehmende ein. An verschiedenen Stationen des Spaziergangs werden Experten über den Status Quo und mögliche Perspektiven der Entwicklung berichten. Anmeldungen sind ab sofort möglich. „Der Klimawandel verändert Flora und Fauna. Wir sind aber der festen Überzeugung, dass es gelingen kann, den Naturraum Niepkuhlen auch in Zeiten des Klimawandels aufzuwerten. Die Spaziergänge sind eine wunderbare Gelegenheit, mit Interessierten in einen Dialog zu kommen. Wir wollen Verständnis wecken und als Verwaltung erklären, wie wir vorgehen. Es ist ein ergebnisoffener Prozess“, sagt Umweltdezernentin Sabine Lauxen.

  • In den Schulen besteht Maskenpflicht für
    Einschränkungen wegen Corona : Grundschul-Anmeldung mit Maskenpflicht und 3G-Regeln
  • Bürgermeister Michael Beck und Erster Beigeordneter
    Stellenangebote in Heiligenhaus : Die Stadtverwaltung bildet aus
  • Sondersitzung in Düsseldorf : Verwaltung stellt sich unangenehmen Fragen zum Hochwasser

An folgenden Terminen sind Spaziergänge geplant: an den Freitagen, 1. und 8. Oktober, jeweils von 17 bis 19 Uhr, außerdem am Sonntag, 31. Oktober, von 13 bis 15 Uhr. Eine Anmeldung ist auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie erforderlich. Anmeldungen für den Termin am 1. Oktober sind unter Angabe von Name und Telefonnummer zu richten an die Adresse niepkuhlen1@krefeld.de. Wer am zweiten Termin am 8. Oktober teilnehmen will, kann seine Anmeldung schreiben an Niepkuhlen8@krefeld.de. Für den dritten Termin schreibt man eine E-Mail an niepkuhlen31@krefeld.de.

Alle Anmeldungen sollten bis Sonntag, 19. September, eingegangen sein. Die Verwaltung wird die Teilnahme im Nachgang schriftlich bestätigen und darin auch den Treffpunkt mitteilen.