BTW: Wahlkreis Krefeld II/Wesel II: Krimi: Ehrmann knapp vor Radomski

BTW: Wahlkreis Krefeld II/Wesel II : Krimi: Ehrmann knapp vor Radomski

Bei den Bundestagswahlen 2013 gab es im Wahlkreis Krefeld II/Wesel II einen echten Krimi. Siegmund Ehrmann (41,46 Prozent) von der SPD liegt nach ersten Hochrechnungen knapp vor Kerstin Radomski (CDU/40,11 Prozent).

Mit einem Sieg in dem Wahlkreis hätte Radomski für eine echte Sensation gesorgt — er gilt als stark SPD-geprägt. Ulle Schauws (Grüne/5,32 Prozent) und Gabriele Kaenders (Linke/5,40 Prozent) kamen beide auf ein Ergebnis nahe den fünf Prozent. Lediglich die FDP, die bereits nach den ersten Hochrechnungen an frühen Abend ein desaströses Ergebnis fürchten musste, musste einen schweren Rückschlag hinnehmen: Lediglich 2,51 Prozent der Stimmen bekam die Partei in Krefeld/Wesel.

Damit verlor FDP-Kandidat Michael Terwiesche sage und schreibe 6, 2 Prozent im Vergleich zu der Wahl 2009. Aber auch Schauws (2,3 Prozent) und Kaenders (2,5 Prozent) mussten leichte Defizite hinnehmen.

Mehr Hintergründe zur Wahl:

>>> Protokoll der Wahlnacht

>>> Liveblog: Die Wahl im Internet

>>> Analyse: Merkel auf dem Gipfel der Macht

>>> Auf einen Blick: Gewinner, Verlierer

>>> FDP und Afd: Zittern ohne Happy End

>>> Ralf Jäger (SPD): "Zu spät gestartet"

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wahlkreis Krefeld II/Wesel II: Siegmund Ehrmann wird direkt gewählt

(top)
Mehr von RP ONLINE