Krefeld Kresch eröffnet Spielzeit mit Stück über Flüchtlinge

Krefeld · Mit einem Stück zum Thema "Integration" eröffnet das Kinder- und Jugendtheater Kresch am Dienstag, 8. September, seine Spielzeit. Das Drama "Weißbrotmusik" der Autorin Marianna Salzmann ist empfohlen für ab 14-Jährige und handelt von "drei Jugendlichen mit Migrationshintergrund, die dazugehören wollen, aber in ihrer neuen Heimat längst nicht überall willkommen sind". "Vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation ist das Stück durchaus programmatisch zu sehen", sagt Michael Jezierny, Leiter des Kresch-Theaters. "Deshalb erscheint in unserem Programmheft anstelle eines Vorwortes nur die Begrüßung 'Herzlich Willkommen' in verschiedenen Sprachen." Das Thema "Interkulturalität" habe allen Verantwortlichen unter den Nägeln gebrannt, und man wollte sich intensiv damit auseinander setzen, begründet Jezierny die Auswahl des Stücks.

 Bei den Proben zu "Weißbrotmusik": (v.l.) Faris Metehan Yüzbasioglu, Raphael Souza Sá und Barbara Feldbrugge.

Bei den Proben zu "Weißbrotmusik": (v.l.) Faris Metehan Yüzbasioglu, Raphael Souza Sá und Barbara Feldbrugge.

Foto: Thomas Weinmann
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort