1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Krefelds Litfaßsäulen werden Leuchttürme

Krefeld : Krefelds Litfaßsäulen werden Leuchttürme

Krefelds Litfaßsäulen haben in den vergangenen Tagen einen neuen Anstrich erhalten. Viele der 130 Säulen auf Krefelder Stadtgebiet erscheinen derzeit in Leuchtturmoptik, rot-weiß gestreift.

Die Idee dazu hatte ein Plakatierer der Ströer Außenwerbung, die auch in Krefeld die Litfaßsäulen vermarktet. "Wir haben derzeit keine aktuelle Buchung für die Säulen. Deshalb haben wir sie für die Zeit bis zur nächsten Werbeaktion einfach überstrichen", sagte auf Anfrage Norma Spandau, Mediaberaterin für Krefeld bei der Ströer Außenwerbung. Normalerweise würden die Säulen für diesen Überbrückungszeitraum weiß gestrichen — "durch die rot-weiße Optik fallen die Litfaßsäulen jetzt viel besser auf", erklärt Spandau.

Zwei Arten von Litfaßsäulen vermarktet die Ströer Außenwerbung — einerseits Ganzsäulen, auf denen ein Kunde sich per großem Plakat für einen bestimmten Zeitraum präsentieren kann, alternativ auf mehreren Säulen mit kleinen Plakaten.

Die Kosten für die Werbung sind abhängig vom Standort, für eine "Dekade" (in der Plakatwerbung acht bis zehn Tage) zahlt der Kunde täglich zwischen acht und 15 Euro — hinzu kommen aber noch die Produktionskosten für das Plakat und die Anbringung, die bei rund 400 Euro liegen. "Unsere Litfaßsäulen sind gut angenommen und als Werbeträger immer noch populär", berichtet Spandau. In Krefeld würden die Veranstalter wie die Kufa oder die Seidenweberhaus GmbH davon Gebrauch machen.

(RP/rl)